Haus unbewohnbar

Wuppertal: Gasflasche in Wohnhaus explodiert – Polizei nennt erste Details

Feuerwehreinsatz in Wuppertal (Symbolbild)
+
Feuerwehreinsatz in Wuppertal (Symbolbild)

Die Explosion in einem Wohnhaus in Wuppertal am Dienstag (15. Juni) wurde offenbar durch eine Gasflasche verursacht. Sieben Menschen wurden dabei laut Polizei verletzt.

Update, Mittwoch (16. Juni), 20.30 Uhr: Wuppertal – Die Explosion in einem Wohnhaus in Wuppertal wurde offenbar versehentlich durch eine Gasflasche verursacht. Das teilt die Polizei am Mittwoch mit.

Wuppertal: Mann brachte Gasflasche zum Explodieren – sieben Verletzte

Demnach hatte ein Bewohner (35) des Hauses eine handelsübliche 11-Kilo-Gasflasche durch „unsachgemäße Handhabung“ zum Explodieren gebracht. Durch die Detonation sowie den anschließenden Brand wurden am Dienstag sieben Menschen leicht verletzt und mussten ambulant im Krankenhaus versorgt werden.

Das Haus an der Heckinghauser Straße in Wuppertal bleibt laut den Ermittlern weitestgehend unbewohnbar, ist von der Kripo und einem Sachverständigen mittlerweile aber wieder freigegeben worden. Die Wohnung des mutmaßlichen Verursachers ist zerstört und damit unbewohnbar.

Explosion in Wuppertal: Mehrere Verletzte – Feuerwehr im Einsatz

Ursprungsmeldung, Dienstag (15. Juni), 18.40 Uhr: Ein lauter Knall, dann dringt dunkler Rauch aus den Fenstern: In einem Wohnhaus in Wuppertal (NRW) hat sich am Dienstag (15. Juni) eine Explosion ereignet. Laut Medienberichten gibt es mehrere Verletzte. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

Bei der Explosion gegen 15 Uhr sind laut Polizei drei Menschen verletzt worden sein, darunter laut der Wuppertaler Rundschau auch ein Säugling. Sie wurden ins Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr konnte den anschließenden Brand bereits löschen.

Weitere Bewohner des Gebäudes an der Heckinghauser Straße mussten ebenfalls mit Drehleitern befreit werden. Auch eine Katze soll so gerettet worden sein. Die Straße musste für den Einsatz vorübergehend gesperrt werden.

Wuppertal: Haus nach Explosion unbewohnbar – Kripo ermittelt

Das Haus ist nach Angaben der Polizei Wuppertal bis auf Weiteres nicht bewohnbar, kann jedoch betreten werden. Wie es zu der Explosion kam, ist noch unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Bereits im November 2020 ist ein Wohnhaus in Wuppertal explodiert, ein Mann wurde dabei schwer verletzt und starb kurz darauf. Die Detonation damals war jedoch deutlich heftiger. Die Trümmerteile hatten auch Autos auf der Straße beschädigt.