Normalerweise müssen Flugzeuge zum Start-Flughafen zurückkehren, wenn es technische Probleme gibt. Im Falle eines nach Düsseldorf zurückgeflogenen A319 von Eurowings lag der Grund beim Personal.

Wegen eines medizinischen Notfalls bei einem Besatzungsmitglied ist ein Eurowings-Flugzeug auf dem Weg von Düsseldorf nach Nizza in Frankreich umgekehrt und zurückgeflogen. Die Maschine war geplant um 13.50 Uhr gestartet und sollte gegen 15.40 Uhr in Nizza landen.

Notfall bei Eurowings

Der Notfall betreffe ein Mitglied der Kabinencrew, sagte eine Sprecherin der Airline am Sonntag (12. Mai) auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur (dpa).

Die Maschine mit 130 Passagieren an Bord des A319-132 kehrte demnach über Luxemburg um. Sie wurde am Nachmittag in Düsseldorf erwartet.

Nach der Landung werde die erkrankte Person weiter medizinisch behandelt. Voraussichtlich könne der Flug EW9420 anschließend fortgesetzt werden, hieß es. mit dpa-Material