Häusliche Gewalt

Essen: Frau (25) getötet – Tatverdächtiger und Opfer sind polizeibekannt

Polizeiwagen Unfall Kriminalität Verbrechen Polizei
+
In Essen wurde offenbar eine junge Frau getötet. (Symbolfoto)

Im Ruhrgebiet ist es am Sonntagabend zu einem schrecklichen Verbrechen gekommen. In Essen wurde die Leiche einer 25-jährigen Frau entdeckt.

Update, Montag (11. Oktober), 15.30 Uhr: Essen – Die Polizei hat nun weitere Informationen über den Mord in Essen freigegeben. Demnach sei das Opfer nicht erst 20 Jahre alt, sondern 25. Außerdem habe sich bereits ein Tatverdächtiger gestellt.

StadtEssen
BallungsraumRuhrgebiet
Bevölkerung591.032

Essen: Frau tot aufgefunden – Tatverdächtiger stellt sich bei der Polizei

Der 24-Jährige sei noch am Sonntagabend (10. Oktober) in Begleitung seines Rechtsanwalts auf der Kriminalwache in Essen erschienen. Der Rechtsanwalt gab demnach für seinen Mandanten an, dass dieser für den Tod der jungen Frau verantwortlich sei, berichtet die Polizei.

Einsatzkräfte suchten daraufhin die Wohnung an der Steinmetzstraße in Essen auf und konnten den leblosen Körper der 25-Jährigen finden. Der Tatverdächtige wurde der zuständigen Haftrichterin vorgeführt, die einen Haftbefehl wegen Totschlags erließ.

Häusliche Gewalt gegen Opfer: Tatverdächtiger ist bereits polizeibekannt

Die Obduktion der Leiche sei mittlerweile erfolgt, allerdings veröffentlicht die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keinerlei Details. Der Tatverdächtige ist bereits mehrfach wegen Gewaltdelikten polizeilich in Erscheinung getreten – auch im Zusammenhang mit dem Opfer.

Im Jahr 2018 wurde der Polizei eine häusliche Gewalt zum Nachteil des jetzigen Opfers bekannt. Der mutmaßliche Täter und das Opfer lebten in getrennte Wohnungen. Die Mordkommission ermittelt weiterhin die Hintergründe der Tat – darunter auch einen vorausgegangenen Einsatz der Polizei.

Hilferufe in Essen: Hat ein Notruf etwas mit der Frauenleiche zu tun?

Bei diesem haben Zeugen die Beamten über Hilferufe einer Frau im Bereich der Steinmetzstraße informiert. Doch vor Ort fanden die eingesetzten Beamten keine Hinweise auf eine Straftat.

Erstmeldung, Montag (11. Oktober), 12 Uhr: Im Südostviertel von Essen hat es am Sonntagabend (10. Oktober) einen grausigen Polizeieinsatz gegeben: Wie die Polizei Essen RUHR24 auf Nachfrage bestätigt hat, wurde in einem Mehrfamilienhaus an der Steinmetzstraße eine junge Frau tot aufgefunden. Es soll sich um ein Tötungsdelikt handeln.

Essen: Junge Frau (20) tot aufgefunden – Tatverdächtiger soll bereits festgenommen worden sein

Laut WAZ soll es sich bei der Getöteten um eine 20-Jährige handeln. Die Leiche der jungen Frau sei bereits am Montagmorgen (11. Oktober) obduziert worden, so die Polizei gegenüber RUHR24. Die Hintergründe des Verbrechens seien jedoch noch völlig unklar.

Laut Medienberichten soll bereits ein gleichaltriger Verdächtiger festgenommen worden sein, was die Polizei jedoch gegenüber RUHR24 derzeit noch nicht bestätigt hat.

Nähere Details zur Tat, den möglichen Hintergründen und der Beziehung zwischen Täter und Opfer sollen im Laufe des Nachmittags bekannt gegeben werden.

Mehr zum Thema