Auf einem Aldi-Parkplatz

Rollstuhlfahrer in Essen fängt Feuer – Polizei rätselt

Essen Rollstuhl
+
Ein Rollstuhlfahrer ist in Essen (NRW) in Flammen aufgegangen.

Die Polizei Essen steht vor einem Rätsel. Mitten in der Nacht geht ein Rollstuhlfahrer auf einem Aldi-Parkplatz in Flammen auf.

Essen – Was ist am Dienstagmorgen (23. November) auf einem Aldi-Parkplatz in Essen (NRW) passiert? Das ermittelt aktuell die Polizei.

NRW: Rollstuhlfahrer gerät auf Aldi-Parkplatz in Brand – Polizei Essen ermittelt

Eine Person sei in Brand geraten. Dieser Notfall erreichte die Polizei am frühen Morgen. Es stellte sich heraus, dass die Kleidung eines 62-jährigen Rollstuhlfahrers Flammen fing. Der Grund? Unbekannt!

Zeugen haben berichtet, dass sich der Rollstuhlfahrer schon am Abend sehr nahe an einem Feuer aufgehalten hat. Die Vermutung liegt nahe, dass er sich habe wärmen wollen (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Wie die Polizei Essen berichtet, haben Zeugen die Kleidung des 62-Jährigen löschen können. Allerdings musste er dennoch mit lebensgefährlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden.

NRW: Rollstuhlfahrer fängt in Essen Feuer – lebensgefährliche Verletzungen

Es gebe, so die Polizei Essen, aktuell keinen Hinweis auf Fremdverschulden. Man prüft, ob es sich um einen Unglücksfall handelt. Weiterhin sind die Beamten auf der Suche nach Zeugen, die etwas gesehen haben (Telefonnummer: 0201/829 0).