Umgestaltung im Waldthausenpark

Archäologen hoffen bei Ausgrabungen auf altem Nazi-Grundstück in Essen auf Funde

Essen A40
+
In Essen suchen Archäologen auf einem alten Nazi-Grundstück nach alten Fundstücken.

Die Archäologen der Stadt Essen (NRW) suchen gerade auf einem alten Nazi-Grundstück. Dort könnten sich lange verschollene Fundstücke befinden.

Essen – Archäologen der Stadt Essen (NRW) rund um Dr. Detlef Hoppe waren bei der Umgestaltung des sogenannten Waldthausenparks im Zentrum der Stadt aktiv.

StadtEssen
GebäudeVilla Waldthausen
EreignisArchäologische Ausgrabungen

Essen: Archäologen graben im Zentrum auf altem Nazi-Grundstück

Das hat einen Grund: Denn dort befand sich früher die Villa Waldthausen. Die Umgestaltung fand zwischen Februar und Juli 2021 statt. Die Essener Stadtarchäologen erhofften sich durch die Grabungen auf interessante Funde zu stoßen.

Die könnten dort im Boden liegen. 1936 kaufte die Stadt Essen die aus dem 19. Jahrhundert stammende Villa vom Bankier Albert von Waldthausen. 1937 errichteten die Nazis in dem Gebäude das Museum „Haus Heimat“.

Essen: Exponate der Stadtgeschichte waren im Museum der Villa Waldthausen zu finden

Dort stellte man die Sammlung des damaligen Ruhrlandmuseums aus. Besucher konnte Funde unter anderem vom Burgplatz als auch von der Isenburg begutachten (alle News aus NRW bei RUHR24).

Der Burgplatz in Essen ist sozusagen das historische Zentrum der Stadt. Hier wurden die ersten Zeugnisse einer Siedlung gefunden. Die Isenburg ist eine Ruine einer Burg, die einmal eine der größten und bedeutendsten Befestigungen in der Region gewesen ist. 1288 wurde sie zerstört und nicht wieder aufgebaut (alle News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

Auf diesem Grundstück stand vor dem Zweiten Weltkrieg eine Villa, in der die Nazis ein Museum eingerichtet haben.

Das Problem: Im Zuge des Zweiten Weltkriegs wurde die Villa Waldthausen zerstört. Die historischen Funde gingen verloren. Jetzt haben Archäologen immerhin Backsteine und bearbeitete Steine gefunden, die eventuell von der Villa Waldthausen stammen.

Essen: Villa Waldthausen wurde im Zuge des Zweiten Weltkriegs zerstört

Leider, so die Archäologen, haben die Grabungen nicht sehr weit in den Boden stattgefunden. Man habe keine weiteren Exponate gefunden. Die Möglichkeit läge nahe, dass weitere historische Fundstücke im Boden liegen.

Die lange Geschichte der einzelnen Städte im Ruhrgebiet sorgen immer wieder für spektakuläre Funde der Stadtgeschichte. So wurde in Essen im Juni ein alter Rangierbahnhof aus dem 19. Jahrhundert gefunden. In Dortmund gab es zuletzt Ausgrabungen, bei der Teilstücke der mittelalterlichen Stadtmauer freigelegt worden sind.

Mehr zum Thema