Einbrecher steigen in Kita ein - und waschen erst mal ihre Anziehsachen

+
Espelkamp: Einbrecher waschen Wäsche. Foto: dpa

Ein Einbruch in Espelkamp (NRW) lässt die Polizei rätseln: Die Einbrecher hatten es offenbar nicht eilig. Und dann vergaßen sie auch noch ihre Wäsche.

Am Montag (5. August) wurde die Polizei über einen ungewöhnlichen Einbruch im westfälischen Espelkamp informiert. An wertvollem Diebesgut waren die beiden Einbrecher wohl nicht interessiert.

  • Am Wochenende wurde in Espelkamp in einer Kindertagesstätte eingebrochen.
  • Die Einbrecher hatten es offenbar nicht eilig.
  • Die Polizei machte nach dem Einbruch einen skurrilen Fund.

Zwei Unbekannte brachen am Wochenende in eine Kindertagesstätte in Espelkamp bei Bielefeld ein - und ließen sich alle Zeit der Welt.

Einbrecher sind satt und sauber

Anstatt sich schnell auf die Suche nach wertvollem Diebesgut zu machen, warfen die beiden Einbrecher erst einmal die Waschmaschine an.

+++ Einbruch in Bochumer-Papageienpark: Täter klauen mehrere Vögel +++

Und dann aßen sie gemütlich zu Abend. Sie verzehrten alle Lebensmittel, die sich in der Küche der Kindertagesstätte befanden.

Etwas weniger Zeit hatte dagegen ein Einbrecher in Bielefeld: Er löste beim Einbruch versehentlich die Kirchturmglocken aus.

Polizei macht ungewöhnlichen Fund

Wirklich nötig hatten die beiden Einbrecher wohl auch die saubere Kleidung nicht. Denn die Polizei machte beim Eintreffen in die Kindertagesstätte einen skurrilen Fund: Die Täter hatten die frischgewaschenen Teile vor Ort vergessen.

Einen außergewöhnlichen Fund nach einem Einbruch machte auch die Polizei in Dortmund - dieser war jedoch besonders eklig.

Etwas Bargeld nahmen die beiden Einbrecher dann aber doch mit. Die Beamten ermittelt nun in dem Einbruchs-Fall und suchen nach Zeugen. Hinweise werden von der Polizei Minden-Lübbecke entgegengenommen.

Insbesondere in der Ferienzeit ist die Einbruchsrate immer besonders hoch. Die Polizei gibt deshalb Tipps, wie man sich am besten gegen Einbrüche schützen kann.