Covid-19-Pandemie

Erneuter Corona-Ausbruch in Schlachtbetrieb – Tönnies wehrt sich

Ein Lastwagen des Schlachtbetriebs Tönnies steht zur Auslieferung von Fleischwaren bereit.
+
Beim Schlachtbetrieb Weidemark, der zur Tönnies-Gruppe gehört, ist es zu einem Corona-Ausbruch gekommen (Symbolbild).

Bei einem Tochterunternehmen des Fleischkonzerns Tönnies ist das Coronavirus ausgebrochen. Der Schlachthof soll nun schließen. Doch es gibt Widerstand.

Sögel/Rheda-Wiedenbrück – Bei der Firma Weidemark in Niedersachsen haben sich über 100 Mitarbeiter mit dem Coronavirus infiziert. Der Betrieb auf dem Schlachthof in Sögel soll nun für mehrere Tage eingestellt werden. Das hatte der Landkreis Emsland angeordnet.

Doch nach dem Coronavirus-Ausbruch will die Tönnies-Tochterfirma Weidemark nun gerichtlich gegen die Schließung des Schlachthofs vorgehen, wie das Nachrichtenportal owl24.de* aus Bielefeld* berichtet. Einzelheiten zu dem Vorhaben des Fleischkonzerns lesen Sie bei den Kollegen. (*Owl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)