Erstklässler in Nordrhein-Westfalen

Einschulung in NRW 2022/2023: Termine und Infos zum ersten Schultag im Überblick 

Für Tausende Kinder aus NRW beginnt nach den großen Ferien die Grundschulzeit. RUHR24 zeigt eine Übersicht über die wichtigsten Termine für 2022 und 2023. 

NRW – Endlich ein echtes Schulkind sein! Viele Kinder können es auch in diesem Jahr kaum erwarten, in die erste Klasse zu kommen. Zum Schuljahr 2022/2023 werden in NRW laut dpa-Bericht 171.000 neue Erstklässler eingeschult – rund 5.000 mehr als noch 2021. NRW-Bildungsministerin Dorothee Feller (CDU) habe allen Schulanfängern „viel Freude und Erfolg, spannenden Unterricht mit Lehrkräften, die sie begeistern können, und jederzeit ein tolles Miteinander mit ihren Mitschülern und Mitschülerinnen“ gewünscht.

Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalenkurz: MBS NRW
SitzDüsseldorf
Ministerin für Schule und Bildung NRWDorothee Feller (CDU)

Einschulung 2022 – die Termine für NRW

Die Einschulung findet in NRW laut Schulministerium immer spätestens am zweiten Schultag nach den Sommerferien statt. Das gilt auch, wenn die Ferien mitten in der Woche enden. 

Der letzte Ferientag fällt in diesem Jahr auf Dienstag, den 9. August. Die Einschulung ist daher 2022:

  • am Mittwoch, dem 10. August oder am Donnerstag, dem 11. August. 

An welchem dieser beiden Tage die Einschulung stattfindet, darüber informieren die jeweiligen Schulen die Eltern vorab.

Schulstart für die Erstklässler in NRW – wann ist der erste Schultag 2022?

Die Einschulung wird traditionell mit Familienangehörigen gefeiert. Zur Feier gehören beispielsweise die festliche Begrüßung, Aufführungen und natürlich die Schultüte. Viele Kinder haben im Anschluss an das Fest auch gleich ihre allererste Schulstunde. Allerdings ist der Einschulungstag nicht in allen Fällen automatisch auch der erste Schultag, an dem der „Ernst des Lebens“ richtig losgeht.

Einige Bundesländer haben beide Tage separat gelegt. Für NRW gilt, dass die Schulen selbst den ersten Schultag bestimmen.

Mit Spannung erwartet wird von den Eltern der „ABC-Schützen“ – sowie auch allen anderen –, ob und welche Corona-Maßnahmen auf die Kinder zukommen. Die neue Landesregierung hatte bereits erklärt, am Präsenzunterricht möglichst festhalten zu wollen – über Weiteres will die NRW-Schulministerin bei der Pressekonferenz zum Schuljahresauftakt informieren. Derzeit wird zudem auch ein späterer Schulbeginn um 9.00 Uhr diskutiert.

Einschulung in NRW zum Schuljahr 2023/24 – Stichtag und wichtige Infos für Eltern 

Auch der Termin für die Einschulung 2023 steht bereits fest: Eltern von Kindern, die im nächsten Jahr in die Grundschule kommen, können sich den 07.08 - 08.08.2023 als großen Tag vormerken.

Schulpflichtig werden laut Schulministerium dabei alle Kinder, die bis zum 30. Septembers 2023 das sechste Lebensjahr vollendet haben. Mit anderen Worten: Kinder, die zwischen dem 01.10.2016 und dem 30.09.2017 geboren sind, kommen zum Schuljahr 2023/2024 in die Grundschule.

Bereits in 2022 gibt es für diese Kinder wichtige Termine. So finden die Anmeldungen zu den Grundschulen im Herbst statt – im Jahr 2022 läuft die Frist vom 1.10.2022 bis zum 15.11.2022:

  • Spätestens bis Dienstag, den 15. November, müssen alle Kinder in einer Schule angemeldet sein, die zum Schuljahr 2023/2024 eingeschult werden.

Anmeldung zu den Grundschulen – in NRW gibt es freie Schulwahl

Die Eltern haben dazu ungefähr zehn Monate zuvor ein Schreiben vom Schulverwaltungsamt bekommen. Die konkreten Anmeldetage der örtlichen Grundschulen finden Eltern hierin oder bei den Schulen selber. Die Grundschule ist dabei nicht vorgegeben – es besteht prinzipiell freie Schulwahl.

Wichtig zu wissen allerdings: Mit der Anmeldung an einer Grundschule ist ein Kind nicht automatisch aufgenommen. Einen Anspruch haben Eltern laut Bezirksregierung Arnsberg nur auf die Aufnahme ihres Kindes in die dem Wohnort nächstgelegene Schule.

Können nicht alle Kinder an einer Schule aufgenommen werden, findet ein Auswahlverfahren statt. Kriterien hierfür sind beispielsweise der Schulweg oder ob es bereits Geschwisterkinder an der Schule gibt.

Kinder bei der Einschulung – in NRW startet nach den Sommerferien für 171.000 „i-Männchen“ die Schulzeit. (Symbolfoto)

Einschulung in NRW: Schulärztliche Untersuchung und Schuleingangsuntersuchung

Weitere Termine vor der Einschulung sind die schulärztliche Untersuchung beim städtischen Gesundheitsamt sowie eine Schuleingangsuntersuchung in den Schulen selber.

Hier wird kontrolliert, ob sich ein Kind altersgemäß entwickelt hat oder gegebenenfalls noch Förderbedarf besteht. Über beides werden die Eltern rechtzeitig von den jeweiligen Stellen informiert.

Sonderfälle: Vorzeitige Einschulung und Zurückstellung vom Schulbesuch

Wer sein Kind nächstes Jahr einschulen möchte, obwohl es erst nach dem 30. September 2023 sechs wird, kann einen formlosen Antrag an die Schulverwaltung stellen, erklärt das Bildungsministerium NRW. Die Schulleitung entscheide nach Beratung mit den Eltern über den Antrag, wozu sie auch schulärztliche Gutachten hinzuziehen könne.

Ein Kind, das vor dem Stichtag geboren wurde, noch ein Jahr vom Schulbesuch zurückzustellen sei nur aus „erheblichen gesundheitlichen Gründen“ möglich. Die Entscheidung darüber treffe auch in diesem Falle die Schulleitung – und zwar auf Basis eines schulärztlichen Attestes sowie evtl. weiteren ärztlichen Stellungnahmen und denen der Eltern. Diese und weitere Infos zur Anmeldung zur Grundschule finden Eltern in der entsprechenden Broschüre des Schulministeriums NRW.

Einschulung in anderen Bundesländern – alle Termine für 2022 im Überblick

Da Bildungspolitik Ländersache ist, sind diese genauen Bestimmungen für die Anmeldung zur Grundschule in jedem Bundesland verschieden. Auch wann die „i-Männchen“ nach den Ferien starten, ist unterschiedlich.  

Wer sein Kind in einem Bundesland außerhalb NRWs einschult, für den fallen die Einschulungstermine 2022 laut schulferien.org auf die folgenden Tage: 

BundeslandTag der Einschulung
Baden-Württemberg12.09. - 23.09.
Bayern13.09.
Berlin27.08.
Brandenburg20.08.
Bremen27.08.
Hamburg23.08.
Hessen06.09.
Mecklenburg-Vorpommern13.08.
Niedersachsen27.08.
Nordrhein-Westfalen10.08. - 11.08.
Rheinland-Pfalz05.09.
Saarland05.09.
Sachsen27.08.
Sachsen-Anhalt27.08.
Schleswig-Holstein17.08.
Thüringen29.08.

Rubriklistenbild: © Sven Simon/Imago

Mehr zum Thema