Auftritt trotz Corona

Weltstar gibt 2022 Konzert in NRW – Tickets schon in einigen Tagen verfügbar

Während Corona waren Konzerte lange Zeit nicht erlaubt, doch jetzt kündigen sich langsam wieder echte Musik-Größen für Auftritte im kommenden Jahr an.

Gelsenkirchen - Die Veltins-Arena in Gelsenkirchen gehört neben der König-Pilsener-Arena in Oberhausen zu den größten Konzertstätten im Ruhrgebiet. Wegen Corona fanden dort zuletzt aber keine Konzerte mehr statt. Doch das wird sich im kommenden Jahr ändern. Ein Mega-Star hat sich nun für ein einziges NRW-Konzert angekündigt!

SängerEd Sheeran
Geboren17. Februar 1991 (Alter 30 Jahre), Halifax, Vereinigtes Königreich
Nächste Tour2022

Weltstar Ed Sheeran kommt 2022 nach Gelsenkirchen und gibt sein einziges NRW-Konzert

Niemand Geringeres als der britische Popsänger Ed Sheeran kommt im Rahmen seiner „Mathematics-Tour“ am 7. Juli 2022 in die Veltins-Arena nach Gelsenkirchen, um dort eines seiner insgesamt drei Deutschland-Konzerte zu spielen. Weitere Auftritte soll es in Großbritannien, Irland, Mitteleuropa und Skandinavien geben, wobei alleine drei Konzerte für Juni und Juli 2022 im Londoner Wembley-Stadion geplant sind.

Für das Konzert in der Gelsenkirchener Veltins-Arena startet der Vorverkauf bereits am kommenden Samstag (25. September). Doch Fans sollten nicht lange überlegen: Tickets für sein Konzert in der Veltins-Arena im Jahr 2018 waren binnen weniger Tage ausverkauft. Die besten Plätze schon nach wenigen Minuten (mehr Promis-News auf RUHR24).

Ticketpreise für Ed Sheeran könnten unter anderem wegen Corona in die Höhe schießen

Damals spielte Ed Sheeran in Gelsenkirchen vor rund 52.000 Fans. Das wird sich im kommenden Jahr 2022 aufgrund der Corona-Pandemie aber wohl nicht wiederholen: Aufgrund von Abstandsregelungen dürfte das Ticketkontingent für das einzige NRW-Konzert deutlich geringer ausfallen als üblich. Die Tickets könnten also innerhalb kürzester Zeit verkauft werden.

Wie teuer die Eintrittskarten für Ed Sheeran sein werden, steht noch nicht fest. Fraglich ist, ob Preise früherer Konzerte überhaupt zum Vergleich hinzugezogen werden können. Aufgrund von Corona dürften die Tickets für kommende Konzerte wegen der höheren Hygiene- und Sicherheitsstandards sowieso schon teurer sein. Dazu kommt, dass sich Sänger und Bands mit steigendem Bekanntheitsgrad ihre Auftritte immer höher bezahlen lassen.

Eventim rechnet zum Vorverkaufsstart mit „extrem hoher Nachfrage“ bei Tickets für Ed Sheeran

2018 musste man für den Konzerteintritt bei Ed Sheeran mindestens 65 Euro zahlen – so teuer war damals eine Karte in der günstigsten Preiskategorie. Bei seinem Konzert am Hockenheimring im Jahr 2019 lag die günstigste Kategorie damals bei rund 79 Euro. Das teuerste Ticket war ein Sitzplatz für rund 101 Euro.

Angesichts der früheren Preise ist davon auszugehen, dass die günstigsten Tickets für die 2022er-Tour wohl eher nicht mehr unter 100 Euro kosten werden. Für die Plätze mit bester Sicht könnten Fans sogar um die 120 Euro hinblättern müssen. Dass die hohen Preise aber vor einem Kauf zurückschrecken werden, ist fraglich. Eventim, größter Online-Händler für Veranstaltungs-Tickets, rechnet zum Vorverkaufsstart am kommenden Samstag mit einer „extrem hohen Nachfrage“.

Ed Sheeran kommt 2022 für drei Konzerte nach Deutschland, eins davon wird er in der Gelsenkirchener Veltins-Arena spielen.

Ed Sheeran zählt zu den erfolgreichsten Künstlern der Gegenwart

Verwunderlich ist das nicht: Mit Hits wie „Photograph“, „Shape of You“ und zuletzt „Habits“ avancierte Ed Sheeran in den vergangenen Jahren zu einem der größten Stars der Gegenwart. Seit Beginn seiner Karriere soll er bisher über 274 Millionen Tonträger verkauft haben, davon alleine 13,6 Millionen in Deutschland.

In seiner Heimat läuft es für den 30-Jährigen noch besser: „Ed Sheeran ist seit vergangener Woche der erste britische Solokünstler, der 52 Wochen lang – also ein ganzes Jahr – auf Platz 1 der offiziellen britischen Singles-Charts steht“, teilte Warner Music am Freitag (17. September) mit. „Nur Elvis Presley und die Beatles waren insgesamt mehr Wochen an der Spitze.“

Wer für das Konzert in Gelsenkirchen kein Ticket bekommen sollte, hat im kommenden Jahr noch an zwei weiteren Terminen die Chance, den Solokünstler in Aktion zu sehen: am 10. September 2022 im Münchener Olympiastadion und am 23. September 2022 im Deutsche Bank Park in Frankfurt.

Rubriklistenbild: © Jörg Carstenssen/dpa/Ricardo Rubio/dpa Collage: RUHR24

Mehr zum Thema