Probleme bei Kreditinstituten

Störung beim Zahlen mit EC- und Kreditkarten offenbar behoben

Bei der Zahlung mit EC-Karten gab es vor Weihnachten Probleme.
+
Bei der Zahlung mit EC-Karten gab es vor Weihnachten Probleme.

Viele Menschen hatten am Montag Probleme beim Bezahlen mit EC- und Kreditkarten. Besonders betroffen waren Kunden von Sparkasse, Commerzbank und Visa.

  • Beim Weihnachtsshopping gab es am Montag vor Heiligabend Probleme.
  • Bei EC- und Kreditkarten kam es zu einer Störung beim Bezahlen und Geld abheben.
  • Betroffen waren vor allem Kunden von Sparkasse, Commerzbank, Mastercard und Visa.

Dortmund - Update, Montag (23. Dezember) 18.30 Uhr: Die bundesweite Störung bei EC-Karten einiger Kreditinstitute ist offenbar behoben. Das gab der Zahldienstleister BS Payone am Nachmittag gegenüber T-Online bekannt. Auch die Störungsmeldungen im Internet gehen langsam zurück.

Auch in Dortmund können Kunden nach Informationen von RUHR24 demnach wieder mit Karte zahlen und Geld abheben - auch wenn es manchmal noch etwas länger dauern kann.

Störung bei Sparkasse, Commerzbank und Visa: Derzeit kein Bezahlen möglich

Ursprungsmeldung: Ausgerechnet kurz vor Weihnachten: Derzeit kommt es zu einer Störung beim bargeldlosen Bezahlen. Am Montag (23. Dezember) betraf das vor allem EC- und Kreditkarten. Wer also am Tag vor Heiligabend noch ein Geschenk kaufen möchte, könnte jetzt ein Problem haben. 

Laut der Internetseite allestoerungen.de gibt es seit 8 Uhr am Montagmorgen (23. Dezember) Probleme vor allem beim Online-Banking und beim Geld abheben. Das betrifft die EC-Karten der Sparkasse (die künftig den Apple Pay-Service ausbaut) und der Commerzbank. Aber auch Kreditkarten sind betroffen, besonders Visa und Mastercard. Aber auch andere Kreditinstitute sind teilweise betroffen. Dort treten vereinzelt Störungen beim Online Banking auf.

So schreiben mehrere User auf der Seite über aktuelle Störungen, dass keine Eingänge von Zahlungen, noch das Bezahlen von Produkten derzeit möglich sei. Diese Störung betrifft allerdings nicht nur Deutschland, sondern gesamt Westeuropa und die Ballungsräume der USA sind betroffen. 

Betroffene melden sich aufgrund der Störung in einem Forum zu Wort

Auch die Betroffenen melden sich schon in dem Forum von allestoerungen.de zu Wort. 

  • Susanne Hartdung schreibt: "Nichts geht mehr! Kein Gehaltseingang, der sonst am 07. des Monats kommt und jetzt geht die EC Karte nicht im Supermarkt oder am Geldautomat. Transaktion abgebrochen."
  • Marco F. schreibt: "Konnte weder am Fahrkartenautomaten der DBnoch im Servicepoint mit der EC-Karte oder Visakarte meine Monatskarte bezahlen. Der Kioskbetreiber berichtete mir das Gleiche, dass Kunden ihre Zeitung und den Café nicht mit Sparkassekarten bezahlen konnten. Transaktionen wurden verweigert."
  • Speddy Berlin schreibt: "In Berlin zurzeit massive Probleme bei mir als Händler mit Kundenkonten bei der Sparkasse. Kunden können mit ihren Sparkassen Girocard, Master oder Visa nicht mehr bezahlen und Transaktion ausführen. Servicehotline bestätigt, dass kompletter Serverausfall Transaktionssystem zum erliegen gebracht hat."

Übrigens - Mitte Januar kam es zu einer weltweiten Störung beim Messenger WhatsApp. Der Messenger-Dienst war zeitweise nicht erreichbar. 

Video: Karte, bar oder Smartphone? So bezahlt Deutschland!

Mittlerweile hat sich die scheinbar weltweite Störung auch in den Geschäften rumgesprochen. Wie Der Westen berichtet, wurde bei Saturn in der Bochumer Innenstadt gegen 12 Uhr mittags durchgesagt, dass das Bezahlen mit EC-Karten derzeit bundesweit nicht möglich sei. Wir berichten weiter.

Mehr zum Thema