Was ist passiert?

Taxi fährt in Duisburg in den Rhein – Polizei klärt Rätsel auf

Rhein Polizei Duisburg
+
Ein Taxi ist im Rhein in Duisburg gelandet – die Polizei klärte das Rätsel auf.

Ein Taxi im Rhein? Die Polizei Duisburg hatte es am Mittwoch (8. Dezember) mit einer kuriosen Rettungsaktion zu tun.

Duisburg – Am Mittwoch (8. Dezember) um 17.15 Uhr ist ein 68-jähriger Taxifahrer mit seinem Fahrzeug in den Rhein in Duisburg (NRW) gefahren, wie aus der Meldung der Polizei hervorgeht.

Duisburg: Taxifahrer steuert sein Fahrzeug in den Rhein – offenbar Gas und Bremse verwechselt

Der 69-Jährige habe laut Polizei offenbar Gas und Bremse verwechselt, was zu der ungewöhnlichen Exkursion ins kühle Nass führte. Aus eigener Kraft habe sich der Mann aus dem Fahrzeug befreien können. Durch weitere Hilfe der Polizei ist er wieder an Land gezogen worden.

Der 68-Jährige wurde mit leichter Unterkühlung zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Bislang konnte das versunkene Taxi nicht geborgen werden (mehr News zum Unfällen und Verkehr in NRW bei RUHR24).

Jedoch hat das zuständige Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Köln die Suche nach dem Taxi am Donnerstag (9. Dezember) fortgesetzt. (Autorin: Charleen Deffner).