Ermittlungen dauern an

NRW: Zwei Tote nach Schüssen in Duisburg – Polizei nennt erste Details

Mann tötet vor Krankenhaus seine Frau und sich selbst
+
Schüsse in NRW: Polizei-Einsatz in Duisburg

In Duisburg (NRW) ist es zu einem tragischen Vorfall gekommen. Auf einem Parkplatz eines Krankenhauses sind Schüsse gefallen. Zwei Menschen sind tot.

Duisburg – Am Montagnachmittag (25. Juli) sind in Duisburg gegen 14.40 Uhr Schüsse auf dem Parkplatz eines Krankenhauses am Kreuzacker gefallen. Zwei Menschen starben.

NRW: Zwei Tote nach Schüssen in Duisburg – Polizei nennt erste Details

Die Polizei nennt in einer gemeinsamen Mitteilung mit der Staatsanwaltschaft bereits erste Details zu dem tragischen Vorfall. So soll nach derzeitigem Erkenntnisstand ein 54-jähriger Mann aus Tönisvorst (NRW) zuerst seine 47-jährige Ehefrau und dann sich selbst getötet haben.

Als mögliches Motiv für das tödliche Drama nennt die Polizei den Hintergrund, dass die Frau sich kürzlich von ihrem Mann getrennt haben soll. Sie hat in dem Krankenhaus, auf dessen Parkplatz die Schüsse fielen, gearbeitet.

Die mutmaßliche Tatwaffe konnte laut Polizeiangaben bereits sichergestellt werden. Die Ermittlungen zu weiteren Details und Hintergründen dauern jedoch weiter an.