Demonstration in Düsseldorf

Aktivisten kleben sich im Landtag NRW fest - aus Angst vor der Zukunft

Klimaschützer der Gruppe "Extinction Rebellion" haben sich im nordrhein-westfälischen Landtag an der Scheibe einer Freitreppe angeklebt.
+
Klimaschützer klebten sich im NRW-Landtag fest.

Acht Aktivisten haben sich heute (Mittwoch, 15. Januar) an die Treppe im NRW-Landtag in Düsseldorf geklebt. Sie fordern eine schärfere Klimapolitik.

Düsseldorf - Mit Sekundenkleber haben sie sich im nordrhein-westfälischen Landtag an die Trennscheibe einer Treppe geklebt. Was nach einem Streich klingt, hat eine politische Aussage. Die Klimaschützer der Gruppe "Extinction Rebellion" wollen auf die Klimakrise aufmerksam machen - und das mit kreativen Mitteln.

NRW-Landtag: Demonstranten kleben sich aus Angst vor Zukunft an Treppe

Dutzende Demonstranten blockierten am Mittwoch die Freitreppe im Parlamentsgebäude. Eine Sprecherin der Gruppe sagte gegenüber der Deutschen Presse-Agentur: "Die Leute, die da kleben, haben Angst um ihre Zukunft, die machen das nicht aus Spaß."

Insgesamt klebten acht Klimaschützer im Landtag fest. Wie die Rheinische Post berichtet, sind die Aktivisten als angemeldete Besuchergruppe in den Landtag NRW gelangt.

Auf Twitter begründen die Demonstranten ihre Kleber-Aktion so: "Tausende haben auch in NRW demonstriert, doch die Landesregierung plant lieber Datteln IV und verspricht RWE Entschädigungen, anstatt das ernst zu nehmen - also gehen wir jetzt dahin, wo man uns nicht mehr ignorieren kann: in den Landtag!"

Auch interessant: Am 14. Juli wollen die Aktivisten rund um Extinction Rebellion den Verkehr in Dortmund auf dem Wall lahmlegen. 

Es geht um eine fahrradfreundlichere Stadt bei den Demonstrationen. 

NRW-Landtag will Anzeige gegen Demonstranten erstatten

Laut Rheinische Post wurde den Klimaschützern eine Frist gesetzt: Bis 16 Uhr muss der Kleber ab sein. Vier Aktivisten lösten den Kleber, vier weitere wollten bleiben. Feuerwehr und Notarzt sollten helfen, die Hände von der Scheibe zu lösen.

Laut der Deutschen Presse-Agentur (dpa) konnte die Polizei die Aktivisten "unblutig von der Scheibe lösen" und die Aktion beenden. Ein Sprecher des Landtags sagte der dpa: "Wir werden Anzeige erstatten wegen Bruchs des Bannmeilengesetzes."

Extinction Rebellion ist eine internationale Klima-Bewegung. Ihr Ziel ist es, einen für das Klima nötigen und umfassenden Wandel herbeizuführen. Auf ihrer Internetseite schreiben sie: "Damit wollen wir das Risiko der Auslöschung der Menschheit und des Kollapses unserer Ökosysteme verkleinern."

Eine Frage bleibt aber noch: Ist der Sekundenkleber biologisch abbaubar? Dazu gibt es bisher keine Informationen.

Mehr zum Thema