Corona-Zahlen steigen rasant an

Dschungelcamp 2021 wegen Coronavirus abgesagt? RTL spricht Klartext

Sonja Zietlow und Daniel Hartwig bei der Moderation der RTL-Show Dschungelcamp
+
Sie werden dieses Jahr nicht durch den Dschungel führen: die RTL-Moderatoren Sonja Zietlow und Daniel Hartwig

Aktuell machen viele Gerüchte um das RTL-Dschungelcamp die Runde. Wie Bild berichtet, soll es sogar ganz abgesagt werden. Nun äußert sich der Sender RTL.

Update, Donnerstag (22. Oktober), 13.33 Uhr: NRW - Nun äußert sich RTL zu den Gerüchten um das abgesagte Dschungelcamp 2021: „Liebe Kakerlakenfreunde, der Dschungel ist nicht abgesagt, es wird auch 2021 eine Dschungelshow stattfinden. Die aktuelle Coronalage zwingt uns tagtäglich am Konzept zu arbeiten, um das für alle Beteiligten sicher hinzubekommen“, erklärt RTL-Chef Jörg Graf.

Dschungelcamp 2021: RTL äußert sich zu den Gerüchten um das Aus der TV-Show

Der Sender-Chef verkündet direkt eine Neuigkeit, die spannender nicht sein könnte: „So sehr uns diese Produktion am Herzen liegt, die Sicherheit und die Gesundheit für alle Beteiligten haben absolute Priorität. Deshalb planen wir eine neue, spannende IBES-Show mit Sonja und Daniel In Deutschland. Die Zuschauer können sich auf ein großes Spektakel im Januar freuen.“

Erstmeldung, Donnerstag (22. Oktober), 12.45 Uhr: Das wird wohl eine herbe Enttäuschung für viele TV-Zuschauer sein. Wie Bild berichtet, soll RTL das Dschungelcamp für Januar 2021 abgesagt haben. Grund dafür soll die Coronavirus-Pandemie sein. Als erste Vorsichtsmaßnahme wurde die Produktion der TV-Show bereits von Australien nach Wales verlegt.

Dschungelcamp: RTL sagt „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ wegen Coronavirus ab

Die Entscheidung hat aber nicht RTL an sich getroffen, sondern die britische Produktionsfirma. Die britische Ausgabe „I‘m a Celebrity - Get me out of here“ läuft jedes Jahr im November, die Kulisse wird für die deutsche Ausgabe acht Wochen später einfach stehen gelassen. Das bedeutet vor allem: Eine hohe Kostenersparnis für RTL.

Der Nachteil daran: RTL ist an die Produktion der britischen Ausgabe gebunden. Als die Produktionsfirma aufgrund der Coronavirus-Fallzahlen entschied, die Produktion auf eine Burg in Wales zu verlegen, musste RTL handeln und mitziehen.

Coronavirus: Nach Aus für Australien - Fallzahlen auf Wales steigen weiter an

Doch die Zahlen der Coronavirus-Infektionen steigen weltweit rasant an, auch die Maßnahmen auf der britischen Insel wurden verschärft. Das zwang den TV-Sender nun zur Absage des Dschungelcamps. RTL hat sich bisher noch nicht zu dem Aus geäußert.