Polizei stellt Fahndung ein

Dortmund: Vermisste 23-Jährige wieder aufgetaucht

Blaulicht auf einem Polizeiwagen
+
Die Polizei hat die Fahndung nach einer 23-jährigen Frau eingestellt.

Eine 23-jährige Frau aus dem Sauerland wurde vermisst. Inzwischen ist sie wieder aufgetaucht.

Update, Mittwoch (27. April), 6.26 Uhr: Dortmund – Die Fahndung nach der 23-Jährigen aus Menden ist eingestellt. Wie die Polizei im Märkischen Kreis mitteilt, wurde die Frau in Unna wohlbehalten angetroffen. Hinweise auf eine mögliche Eigen- oder Fremdgefährdung gebe es derzeit nicht. Foto und Personenbeschreibung der Vermissten wurden deshalb aus diesem Text entfernt.

Erstmeldung, Mittwoch (13. April), 17.46 Uhr: Die Polizei sucht nach einer vermissten jungen Frau aus dem Sauerland. Die 23-Jährige war Anfang April nach einem Streit mit ihrem Freund in Dortmund verschwunden.

Dortmund: Junge Frau aus Menden seit Wochen vermisst

Die Vermisste aus Menden soll bereits am 2. April (Samstag) die Wohnung ihres Freundes in Dortmund verlassen haben. Zuletzt sei sie am selben Tag am Dortmunder U in der Innenstadt gesehen worden, berichtet die Polizei im Märkischen Kreis.

„Eine Eigengefährdung kann nach Würdigung der Gesamtumstände derzeit nicht ausgeschlossen werden“, heißt es von der Polizei zu der Suche.

Polizei sucht Vermisste aus Menden: Zuletzt am U in Dortmund gesehen

Hinweise zur Vermissten oder ihrem Aufenthaltsort nimmt die Polizei unter 110 oder an jeder Dienststelle entgegen.

Mehr zum Thema