Hoher Schaden

Frontal-Crash in Dortmund: Drei Personen schwer verletzt

Bei einem Unfall in Dortmund-Hörde wurden drei Menschen verletzt.
+
Bei einem Unfall in Dortmund-Hörde wurden drei Menschen verletzt.

Bei einem Unfall in Dortmund-Hörde sind am Montagabend drei Menschen schwer verletzt worden.

Dortmund – Weil eine Autofahrerin in den Gegenverkehr geraten ist, sind bei einem Unfall in Dortmund-Hörde am Montag (2. Mai) drei Menschen schwer verletzt worden.

Dortmund: Unfall mit Schwerverletzten in Hörde

Die Frau (64) aus Hagen war gegen 16 Uhr mit ihrem Auto auf der Straße „An der Goymark“ unterwegs. Nach Angaben der Polizei kam sie in Höhe des dortigen Gartenvereins von ihrer Fahrspur ab und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß ihr Wagen frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Bei dem Crash erlitt die 64-Jährige nach Angaben der Feuerwehr Dortmund „schwerste Verletzungen“.

Die beiden Autos stießen in Dortmund-Hörde frontal ineinander.

Schwerer Unfall in Dortmund-Hörde: Straße gesperrt

In dem anderen Auto wurden die Fahrerin (67) und der Beifahrer (37) aus Dortmund durch den heftigen Aufprall schwer verletzt. Die Frauen wurden vom Rettungsdienst unter Begleitung eines Notarztes in Krankenhäuser gebracht. Auch der 37-Jährige kam in eine Klinik.

Laut Polizei war die Straße in Dortmund-Hörde nach dem Unfall für rund eineinhalb Stunden gesperrt. Die Autos wurden abgeschleppt. Den Schaden schätzen die Beamten auf rund 45.000 Euro.

Mehr zum Thema