Beinahe Unfall

Dortmund-Ems-Kanal: Jugendlicher entgeht bei Sprung von Brücke knapp dem Tod

Lüdinghausen Kanal
+
In Lüdinghausen ist ein Jugendlicher von einer Bahnbrücke in den Dortmund-Ems-Kanal gesprungen. Dabei wäre er fast gestorben.

Für einen Sprung in den Dortmund-Ems-Kanal ist ein junger Schwimmer auf eine Bahnbrücke geklettert und wäre dort fast von einem Zug erfasst worden.

Dortmund – Der Lokführer konnte im letzten Moment eine Notbremsung einleiten. Der Jugendliche sei in Badesachen über die Bahnbrücke in Lüdinghausen gelaufen, teilt Bundespolizei mit (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Dortmund-Ems-Kanals: Jugendlicher wird bei Sprung fast von Zug erfasst

Immer wieder springen Badende von dort in den Kanal. Das sei verboten und lebensgefährlich, betonte die Polizei. Der Jugendliche habe nach der Notbremsung des Zuges fluchtartig das Weite gesucht. Der Vorfall passierte bereits am 17. Juni, wurde aber erst jetzt bekannt.

Dieser Artikel wurde mit Material der Deutsche Presseagentur erstellt.