Tipps im Überblick

Die beliebtesten und größten Weihnachtsmärkte in NRW

In Nordrhein-Westfalen hat die Weihnachtsmarkt-Saison begonnen. Es gibt zahlreiche Weihnachtsmärkte im ganzen Land. Die Tipps im Überblick.

Köln – Die besinnlichste Zeit des Jahres steht vor der Tür und auch die Weihnachtsmärkte in NRW sind schon gut besucht. Denn wenn man so richtig in Weihnachtsstimmung kommen möchte, sind die Weihnachtsmärkte mit ihrem Glühwein- und Maronenduft eine schöne Ausflugsidee in der Adventszeit. Wer noch nicht weiß, auf welchen er gehen möchte oder einfach mal einen neuen Weihnachtsmarkt ausprobieren will, für den gibt es die schönsten Weihnachtsmärkte Nordrhein-Westfalens im Überblick.

Die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW – Ausflugtipps

Die Weihnachtsmärkte in NRW sind vielfältig: Sie können groß oder überschaubar sein, mittelalterlich oder klassisch, bunt und kitschig oder ganz traditionell weihnachtlich. In so ziemlich allen großen Städten haben bereits seit Mitte November die Weihnachtsmärkte geöffnet.

Aber auch in kleineren Städten und Gemeinden gibt es schöne Weihnachtsmärkte, zum Beispiel rund um Köln. In Siegburg gibt es beispielsweise einen Mittelaltermarkt, bei dem Besucher um Jahrhunderte zurückversetzt werden. Auch zahlreiche Burgen und Schlösser veranstalten Weihnachtsmärkte. Und wer nach besonderen Weihnachtsmärkten in NRW sucht, findet zum Beispiel einen Markt in der historischen Altstadt von Bad Münstereifel.

Die bekanntesten Weihnachtsmärkte in NRW im Überblick

  • Weihnachtsmärkte in Köln: Dom, Neumarkt, Rudolfplatz, Heumarkt, Chlodwigplatz, Kölner Zoo, Stadtgarten
  • Weihnachtsmärkte in Düsseldorf: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Weihnachtsmarkt in Bonn: Freitag, 18. No­vem­ber, bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Weihnachtsmarkt in Essen: Samstag, 12. No­vem­ber bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Weihnachtsmarkt in Dortmund: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 30. De­zem­ber
  • Weihnachtsmarkt in Aachen: Freitag, 18. November, bis Freitag, 23. Dezember
  • Weihnachtmarkt in Bochum: Donnerstag, 17. No­vem­ber, bis Freitag, 23. De­zem­ber
  • Cranger Weihnachtszauber in Herne: Donnerstag, 17. No­vem­ber bis Freitag, 23. De­zem­ber

Die schönsten Fotos der Weihnachtsmärkte in NRW

Der Weihnachtsmarkt vor dem Dom in Aachen ist festlich beleuchtet.
Der Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt von Aachen gilt als einer der schönsten in Europa. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Das Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach ist zum Weihnachtsmarkt beleuchtet.
Eine historische Kulisse bietet auch der Weihnachtsmarkt am Schloss Bensberg in Bergisch Gladbach. © Paul Eckenroth/Imago/Imago
Neben Weihnachtsständen gibt es auf dem Düsseldorfer Weihnachtsmarkt an der Kö eine Eisbahn.
Der Weihnachtsmarkt in Düsseldorf erstreckt sich über die gesamte Innenstadt. Auch 2022 wird es an der Kö wieder eine Eisbahn zum Schlittschuhlaufen geben. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Mitten auf dem festlich beleuchteten Weihnachtsmarkt in Dortmund steht der größte Weihnachtsbaum der Welt.
Eine Eisbahn gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund zwar nicht, dafür steht hier der größte Weihnachtsbaum der Welt. © Anja Cord/Imago
Über dem Weihnachtsmarkt in Essen leuchten Lichterketten
Wie der Weihnachtsmarkt in Aachen gilt auch der in Essen als einer der schönsten in Deutschland. © Ralph Lueger/Imago
Auf dem Herner Weihnachtsmarkt „Cranger Weihnachtszauber“ gibt es auch ein Riesenrad
In Herne gibt es nicht nur weihnachtliche Stände, sondern auch Fahrgeschäfte wie Riesenrad und Breakdance. © S. Ziese/Imago
Die Stände auf dem Weihnachstmarkt am Kölner Dom sind festlich beleuchtet
Beim Weihnachtsmarkt am Kölner Dom gibt es ein umfangreiches Programm mit über 100 kostenfreien Veranstaltungen. © Ying Tang/Imago
Die Stände auf dem Weihnachtsmarkt am Neumarkt sind weihnachtlich beleuchtet.
Am 17. November öffnet wieder der Weihnachtsmarkt am Neumarkt in Köln. © C. Hardt/Future Image/Imago
Der Hafen-Weihnachtsmarkt in Köln mit Blick auf das Schokoladenmuseum und den Rhein.
Der Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt am Schokoladenmuseum bietet gemütliche Weihnachtsstimmung mit direktem Blick auf den Rhein. © Kölner Hafen-Weihnachtsmarkt
Köln, Heinzels Wintermärchen, Eisbahn
Ein Highlight des Weihnachtsmarktes in der Kölner Altstadt ist die 110 Meter lange Eisbahn. (Archivbild) © Jochen Tack/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt Nikolausdorf in Köln gibt es urige, festlich geschmückte Hütten.
Der Weihnachtsmarkt am Hahnentor in Köln öffnet 2022 am 17. November. © Benjamin Horn/ Eibner/Imago
Der Weihnachtsmarkt in Münster befindet sich in der historischen Altstadt
Eine historische Kulisse bietet auch Münster. Zur Adventszeit gibt es hier gleich sechs Weihnachtsmärkte. © Rüdiger Wölk/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt in Bonn gibt es auch ein festlich beleuchtetes Riesenrad für Kinder
Der Bonner Weihnachtsmarkt startet am 18. November 2022. © Ying Tang/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt in Duisburg steht ein bunt beleuchtetes Riesenrad.
Auch auf dem Duisburger Weihnachtsmarkt steht ab dem 10. November ein Riesenrad. Mit 38 Metern Höhe ist es aber um einiges größer, als das in Bonn. © Christoph Reichwein/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt an der Pauluskirche in Hamm gibt es auch eine Eisbahn.
In Hamm gibt es auf dem Weihnachtsmarkt eine 375 Quadratmeter große Eisbahn. © Hans Blossey/Imago
Auf dem Weihnachtsmarkt in der Unnaer Innenstadt stehen beleuchtete Büdchen.
Zwischen Unnas hübschen Fachwerkhäusern findet der Weihnachtsmarkt vom 14. November bis 22. Dezember statt. © Peter Schickert/Imago
In der Vorweihnachtszeit stehen Holzhütten in den beleuchteten Straßen von Hattingen
Auch der Weihnachtsmarkt in Hattingen wird von Fachwerkhäusern eingerahmt. © blickwinkel/Imago
Menschen flanieren über den von Fachwerkhäusern umrahmten Weihnachtsmarkt in Soest
Rund 100 Holzhütten gibt es auf dem Weihnachtsmarkt in der historischen Altstadt von Soest. © blickwinkel/Imago
Auf dem Remscheider Weihnachtsmarkt auf dem Theodor-Heuss-Platz gibt es viele beleuchtete Stände
Der Remscheider Weihnachtsmarkt findet vor dem historischen Rathaus in der Innenstadt statt. © S. Ziese/Imago
Menschen laufen über den beleuchteten Weihnachtsmarkt in Moers.
Der Weihnachtsmarkt in Moers bietet eine große Auswahl an kulinarischen Angeboten.  © Christoph Reichwein/Imago
Vor historischen Häusern stehen beleuchtete Büdchen auf dem Weihnachtsmarkt in Warendorf.
Vom 2. bis 18. Dezember findet auf dem historischen Marktplatz in Warendorf der Weihnachtmarkt statt. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Menschen gehen in der historischen Altstadt und auf dem Weihnachtsmarkt in Arnsberg einkaufen.
Schon seit über 25 Jahren gibt es den Weihnachtsmarkt in der mittelalterlichen Altstadt von Arnsberg. © Wolfgang Maria Weber/Imago
Bäume und Läden der Innenstadt in Xanten sind festlich beleuchtet.
Der Weihnachtsmarkt in Xanten verwandelt die Innenstadt in ein festliches Lichtermeer. © Christoph Reichwein/Imago
Stände auf dem Weihnachtsmarkt in Paderborn am Abend vor dem beleuchteten Rathaus
Das historische Rathaus ist ein Hingucker auf dem Weihnachtsmarkt in Paderborn. © Markus Rinke/Imago
Der Weihnachtsmarkt am Unteren Schloss in Siegen mit Schneefall Winter im Siegerland im Jahr 2017.
Vor der malerischen Kulisse des Schlosses in Siegen findet ab dem 21. November der Weihnachtsmarkt statt. © Rene Traut/Imago
Menschen flanieren über den Weihnachtsmarkt am Schloss Moyland in Bedburg-Hau.
Das Schloss Moyland in Bedburg-Hau bietet eine besondere Atmosphäre für einen Weihnachtsmarkt. Vom 7. bis 11. Dezember wird hier allerlei Kunsthandwerk ausgestellt. © Stefan Ziese/Zoonar/Imago
Der Weihnachtsmarkt vor dem Schloss Merode in Langerwehe
Auch das Schloss Merode in Langerwehe bietet eine faszinierende Kulisse. © Bettina Strenske/Imago

Die schönsten Weihnachtsmärkte in Köln

In Köln gibt es zahlreiche Weihnachtsmärkte, die bereits Mitte November 2022 starten, so auch am Kölner Dom. (Archivbild)

Die Domstadt Köln hat auch dieses Jahr wieder unzählige schöne Weihnachtsmärkte zu bieten: ob klassisch am Kölner Dom, am Heumarkt oder am Rudolfplatz oder außergewöhnlich über den Dächern Kölns. Und für die Veganer und Vegetarier gibt es sogar einen komplett veganen Weihnachtsmarkt im Klettenberg-Park. Und selbst für Menschen, die kein Fan von großen Kölner Weihnachtsmärkte sind, gibt es einige Weihnachtsmarkt-Alternativen.

Diese Kölner Weihnachtsmärkte finden 2022 statt (Auswahl):

Weihnachtsmärkte in Düsseldorf: Schadow-Markt, Kö-Bogen-Markt, Altstadt-Markt

In Düsseldorf gibt es gleich sechs Weihnachtsmärkte in der Innenstadt.

Auch in Düsseldorf gibt es einige Weihnachtsmärkte, über die geschlendert werden kann. Im Herzen der Altstadt befindet sich beispielsweise der Altstadt-Markt. Der Schadow-Markt befindet sich auf einer der wichtigsten Einkaufsstraßen Düsseldorfs. Auf dem Handwerker-Markt finden Besucher viele handwerkliche Ausstellungen, zum Beispiel eine Glasbläserei.

  • Zeitraum: Die Weihnachtsmärkte in Düsseldorf sind von Donnerstag, 17. November bis Freitag, 30. Dezember 2022, geöffnet.
  • Ort: Düsseldorfer Innenstadt
  • Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 11 bis 20 Uhr, Freitag und Samstag 11 bis 21 Uhr, Heiligabend 11 bis 15 Uhr, 2. Weihnachtstag 14 bis 20 Uhr
  • Welche Weihnachtsmärkte gibt es? Schadow-Markt, Handwerker-Markt, Kö-Bogen-Markt, Kö-Lichter-Markt, Altstadt-Markt, Märchen-Markt
  • Anfahrt: mit der RE1 bis zum Düsseldorfer Hauptbahnhof
  • Am 1. Weihnachtstag (25. Dezember) sind die Weihnachtsmärkte geschlossen

Weihnachtsmärkte in NRW: Weihnachtsmarkt in Bonn

Der Weihnachtsmarkt in der Bonner Innenstadt ist am 18. November 2022 gestartet.

Auch der Weihnachtsmarkt in Bonn erstrahlt dieses Jahr wieder mit Karussell und leuchtendem Weihnachtsbaum. An den vielen Buden können Besucher sich durch Glühwein, Crêpes und Reibekuchen durchprobieren. Wer noch nach Weihnachtsgeschenken sucht, wird bei den über 160 Ständen definitiv fündig. An den Ständen werden unter anderem Glaskunst, Puppen und Stofftiere und Liköre und Lebensmittelspezialitäten angeboten.

  • Zeitraum: Freitag, 18. November bis Freitag, 23. Dezember 2022
  • Ort: Bonner Innenstadt
  • Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 11 bis 21 Uhr (Ausschank und Imbiss bis 21:30 Uhr), Freitag und Samstag 11 bis 21 Uhr (Ausschank und Imbiss bis 22:30 Uhr)
  • Anfahrt: mit der S19 bis Siegburg/Bonn oder die KVB-Linie 16 bis Bonn

Weihnachtsmarkt in Essen: Internationaler Weihnachtsmarkt

Zahlreiche Weihnachtsmärkte in NRW starten bereits am 17. November 2022 (Archivbild).

Der internationale Weihnachtsmarkt in Essen startete als einer der ersten Weihnachtsmärkte in NRW am 12. November. Was den Markt so international macht, sind die kulinarischen Spezialitäten an den Ständen, die aus über 20 internationalen Ländern und zahlreichen Regionen Deutschlands kommen. Ein besonderes Highlight auf dem Markt dieses Jahr ist die sogenannte „X-Mas-Lounge“ auf dem Kennedyplatz. Auf rund 300 Quadratmetern und über zwei Etagen vereint es ein Weihnachtsmarktcafé sowie Verkaufsstände.

  • Zeitraum: Samstag, 12. November Freitag, 23. Dezember 2022
  • Adresse: Kennedyplatz, 45127 Essen
  • Öffnungszeiten: Sonntag bis Donnerstag 11 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag 11 bis 22 Uhr
  • Anfahrt: RE1 bis Essen Hauptbahnhof, von da neun Minuten zu Fuß

Weihnachtsmärkte in NRW: Weihnachtsmarkt in Dortmund

Auf dem Weihnachtsmarkt in Dortmund gibt es auch 2022 wieder den größten Weihnachtsbaum der Welt zu sehen (Archivbild).

Der Weihnachtsmarkt in Dortmund ist auch unter dem Namen „Weihnachtsstadt“ bekannt und hat alles, was das Herz begehrt: von Kunsthandwerk, Weihnachtsdekoration bis hin zu leckerem Essen wie Crêpes, Bratwurst oder Grillschinken. Ein wahrer Hingucker auf dem Weihnachtsmarkt ist der riesige Weihnachtsbaum mitten auf dem Hansaplatz, der seit 1996 alljährlich dort errichtet wird. Mit seinen 45 Metern gilt er als der größte Weihnachtsbaum der Welt und ist ein beliebtes Fotomotiv.

  • Zeitraum: Donnerstag, 17. November bis Freitag, 30. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 11 bis 21 Uhr, Freitag und Samstag 11 bis 22 Uhr, Sonntag 12 bis 21 Uhr
  • Ort: Innenstadt Dortmund
  • Anfahrt: mit der RE6 bis Dortmund Hauptbahnhof

Weihnachtsmarkt in Aachen

Der „Glühwein-Treff“ auf dem Weihnachtsmarkt in Aachen ist der älteste Glühweinstand auf dem Markt.

Zwischen Aachener Dom und Rathaus befindet sich der rustikale Weihnachtsmarkt in Aachen. Laut Angaben der Stadt Aachen besuchen ihn circa 1,5 Millionen Menschen jedes Jahr. Auch wurde der Aachener Weihnachtsmarkt, früher auch „Printenmarkt“ genannt, laut Stadt in den letzten Jahren regelmäßig unter die Top 10 der „European Best Christmas Markets“ gewählt. Ein besonderes Highlight ist der „Oecher Glühwein-Treff“, der älteste Glühweinstand auf dem Aachener Weihnachtsmarkt. Seit mehr als 46 Jahren findet man ihn am Katschhof.

  • Zeitraum: Freitag, 18. November bis Freitag, 23. Dezember 2022
  • Aachener Dom: Domhof 1, 52062 Aachen
  • Aachener Rathaus: Markt, 52062 Aachen
  • Öffnungszeiten: Täglich von 11 bis 21 Uhr
  • Veränderte Öffnungszeiten: 17. Dezember von 11 bis 22 Uhr, 23. Dezember von 11 bis 20 Uhr
  • Anfahrt: RE9 bis Aachen Hauptbahnhof, von dort sind es circa 13 Minuten zu Fuß

Weihnachtsmärkte in NRW: Weihnachtmarkt in Bochum

Der Weihnachtsmarkt in Bochum ist am 17. November 2022 gestartet (Archivbild).

Auch der Weihnachtsmarkt in Bochum ist einen Besuch wert: von einer virtuellen Schlittenfahrt, einer Partie Eisstockschießen bis hin zu typischen Weihnachtsmarkt-Leckerei ist alles dabei. Ein besonderes Highlight der Bochumer Weihnachtsmarkt 2022 ist die Hochseilshow „Fliegender Weihnachtsmann“, bei der der Weihnachtsmann über den Weihnachtsmarkt fliegt und dabei eine Geschichte erzählt. Der Märchenwald mit großen Lichtskulpturen, in Form von Elchen zum Beispiel, bringt besonders Kinderaugen zum leuchten.

  • Zeitraum: Donnerstag, 17. November bis Freitag, 23. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: Täglich von 11 bis 22 Uhr
  • Adresse: Dr.-Ruer-Platz, 44787 Bochum
  • Anfahrt: mit der RE11 bis Bochum Hauptbahnhof
  • Shows: Fliegender Weihnachtsmann

Cranger Weihnachtszauber in Herne – Weihnachtskirmes

Der Cranger Weihnachtszauber hat den perfekten Mix aus Weihnachtsmarkt und Kirmes. Ab dem 17. November 2022 öffnet die Weihnachtskirmes in Herne. (Archivbild)

Wer neben den ganzen Weihnachtsmärkten etwas der Kirmes-Saison hinterhertrauert, kann sich auf diesen besonderen Weihnachtsmarkt freuen: Auf dem Cranger Weihnachtszauber in Herne gibt es nicht nur zahlreiche Weihnachtsmarktstände mit Glühwein und Crêpes – hier können Besucher sogar Achterbahn und Karussell fahren. Auch gibt es auf dem Kirmesplatz eine Elfenzaubershow und eine Winterparade zu sehen. 24RHEIN zeigt alle Fahrgeschäfte auf dem Cranger Weihnachtszauber 2022 im Überblick.

  • Zeitraum: Donnerstag, 17. November bis Freitag, 30. Dezember 2022
  • Öffnungszeiten: Montag bis Freitag 14 bis 21:45 Uhr, Samstag und Sonntag 12 bis 21:45 Uhr,
  • Adresse: An der Cranger Kirche, 44653 Herne
  • Eintritt: zwei Euro
  • Anfahrt: mit der RE3 bis Herne Hauptbahnhof, dann mit der Buslinie 323 bis Fred-Endrikat-Straße
  • Heiligabend und 1. Weihnachtstag bleibt die Kirmes geschlossen

(spo) Fair und unabhängig informiert, was in Köln und NRW passiert – hier unseren kostenlosen 24RHEIN-Newsletter abonnieren.

Rubriklistenbild: © Jochen Tack/imago