Messenger-Nachricht

Wendler rächt sich an Bohlen – Skandal-Sänger attackiert Pop-Titan

Nachdem der Poptitan Dieter Bohlen die Gründe für sein DSDS-Aus geschildert hatte, fühlte sich Michael Wendler angegriffen. Die Retourkutsche folgt zugleich.

NRW – Die Reaktion ließ nicht lange auf sich warten: Dieter Bohlen (67) hat erstmals über die Gründe seines DSDS-Aus gesprochen. Dabei bekam auch der NRW-Schlagersänger Michael Wendler (49) sein Fett weg.

PersonMichael Wendler
Geboren22. Juni 1972 (Alter 49 Jahre), Dinslaken
PartnerinLaura Müller (verh. 2020)

Michael Wendler: Nach Bohlen-Statement tickt NRW-Schlagerstar auf Telegram aus

Der Hauptgrund für seinen Ausstieg aus den beiden RTL-Shows „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ seien laut Dieter Bohlen Meinungsverschiedenheiten. Etwa hätte der Modern-Talking-Star „niemals den Wendler da reingesetzt“.

Der Schlagersänger war in der 18. Staffel zunächst in der Jury, bis er und RTL nach seinen Corona-Theorien getrennte Wege gingen. Die Aussage war ein klarer Hieb des Poptitans gegen Michael Wendler. Das lässt der gebürtige Dinslakener (NRW), der sich offenbar persönlich attackiert fühlt, nicht auf sich sitzen.

Michael Wendler: Vorwurf an Dieter Bohlen – Poptitan sei „alleine Schuld“ an DSDS-Quoten

Auf Telegram verkündete er auf seinem Channel in einem langen Text und in Großbuchstaben: „Wie armselig, Herr Bohlen. Was für eine miese Anspielung, ich hätte etwas mit seinem Rausschmiss bei RTL zu tun.“ Flankiert die Aussage von Ausrufezeichen-Emojis (mehr News zu Promis aus NRW bei RUHR24).

Doch es wäre nicht ein echtes Wendler-Statement, wenn nicht noch eine persönliche Note folgen würde. So schrieb Michael Wendler: „Bohlen alleine ist schuld an den miesen DSDS-Quoten der Vergangenheit. Die Luft war einfach raus. Seine monströsen Gagen-Vorstellung konnte und wollte offensichtlich RTL nicht mehr erfüllen.“

Nach dem Statement von Dieter Bohlen zu seinem DSDS-Ausstieg ist Michael Wendler ganz schön erzürnt. 

Michael Wendler: Abrechnung mit Dieter Bohlen und RTL-Show DSDS auf Telegram

Herbe Anschuldigungen von Michael Wendler. Dieter Bohlen zumindest verrät in seinem Instagram-Video, dass er noch einen Vertrag mit dem Sender habe, der auch über 2021 hinausgeht. Auch mit dem Sendungsformat, dem er immerhin schließlich auch beiwohnte, rechnete der in Verruf geratene Schlagerstar ab: „Mit den Jahren verlor DSDS jedoch seine Glaubwürdigkeit und es ging nur noch um Bashing und Verachtung der mutigen Bewerber für diese Castingshow.“

Im weiteren Verlauf des Textes warf er RTL vor, ihn denunziert, deformiert und verpixelt zu haben. Dies grenze aus Sicht des Schlagerstars an Körperverletzung.

Der 49-Jährige fällt oft mit kruden Theorien insbesondere in Bezug auf die aktuelle Pandemie auf. Etwa fühlt sich Michael Wendler von den Corona-Regeln in Deutschland erpresst, was ihn dazu veranlasste, sein einziges Konzert abzusagen. Der Beef mit Dieter Bohlen dürfte sich einreihen in die Liste der Skandale und Skandälchen, die sich rund um den Schlagerstar auftaten.

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/Daniel Bockwoldt/dpa