Reaktion auf Instagram

Dieter Bohlen redet nach „DSDS“-Aus Klartext: „Bleibe euch treu!“

Dieter Bohlen hört bei „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ auf. Sein Ende kommt derweil früher als gedacht.

Update, Samstag (27. März), 20.20 Uhr: Ob es jetzt den großen Zoff geben wird? Wenige Tage nach dem Rauswurf von Dieter Bohlen bei „DSDS“ und „Das Supertalent“ (beides RTL) spricht jetzt der Poptitan erstmals auf Instagram. In einem Video macht er klar: „Natürlich bleibe ich euch treu! Ich plane großes, also macht euch keine Sorgen!“ Schließlich habe er jede Menge Angebote bekommen, wie es jetzt für ihn weiter geht. „Wie ihr wisst, öffnen sich tausend neue Türen, wenn eine zu geht“, macht der 67-Jährige klar. Das hört sich nicht nach einer entspannten Rente mit seiner Carina an.

Dieter Bohlen: Ende bei DSDS kommt früher als gedacht – Pop-Titan nicht mehr beim Finale dabei

Update, Mittwoch (24. März), 15.52 Uhr: Dieter Bohlens (67) Ende bei „Deutschland sucht den Superstar“ kommt offenbar früher als gedacht: Wie RTL am Nachmittag verkündet hat, wird der Pop-Titan bei den beiden folgenden Live-Shows nicht mehr in der Jury sitzen. Auch beim Finale in Duisburg wird der langjährige Jury-Chef also nicht anwesend sein.

Grund dafür seien gesundheitliche Probleme: „Die beiden Live-Shows der aktuellen DSDS-Staffel werden ohne Dieter Bohlen stattfinden, der leider krankheitsbedingt kurzfristig abgesagt hat“, heißt es vonseiten RTLs. Die Jury wird im Halbfinale und im Finale also nur noch aus Maite Kelly und Mike Singer bestehen. RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm findet: „Wir bedauern Dieters krankheitsbedingte Absage sehr und wünschen ihm alles Gute und eine schnelle Genesung. 

Update, Freitag (12. März), 14 Uhr: Köln – Es war der Schock am Donnerstag (11. März): RTL und Dieter Bohlen (67) gehen ab April getrennte Wege – nach fast 20 Jahren Zusammenarbeit. Das gab RTL in einer Pressemitteilung bekannt. Doch nun machen Gerüchte die Runde: Ist Dieter Bohlen etwa gar nicht freiwillig gegangen?

Dieter Bohlen: Aus bei „DSDS“ und „Das Supertalent“ von RTL geplant?

Wie ein RTL-Mitarbeiter gegenüber Bild bestätigt haben soll, soll die Trennung mit dem Poptitan gar nicht einvernehmlich gewesen sein: „Das kommt einem Rauswurf gleich. Sein Vertrag lief aus. Aber der wurde jedes Jahr aufs Neue verlängert. Jetzt wollte Bohlen weitermachen. Aber man wollte ihn eben nicht mehr.“

Des Weiteren soll Dieter Bohlen nicht damit gerechnet haben, dass RTL ihm die Tür vor der Nase zuschlägt. Ein Grund für das Aus des Chefjurors von „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ (beides RTL) soll Henning Tewes, neuer Geschäftsführer des TV-Senders, sein.

Aus für Dieter Bohlen bei RTL: Geschäftsführer soll Jurychef von „DSDS“ und „Das Supertalent“ nicht mögen

Dieser soll nämlich gar kein Fan von dem 67-Jährigen sein. Besonders die oftmals harten Sprüche sollen Tewes nicht gefallen haben. Von „nicht zeitgemäß“ soll die Rede sein, berichtet Bild. Aber nicht nur Dieter Bohlen soll Tewes ein Dorn im Auge gewesen sein, sondern auch die sinkenden Quoten und Skandale rund um „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL).

Nur noch 3,5 Millionen Zuschauer konnte die Castingshow vermerken. Auch die Skandale von Xavier Naidoo (49) und Michael Wendler (48) sind nicht gut für das Image der RTL-Show gewesen. Eine Neuumstrukturierung in der kommenden Staffel soll demnach vermutlich frischen Wind in die Show bringen.

Dieter Bohlen: Erste Reaktion nach dem Aus bei „DSDS“ und „Das Supertalent“

Aber auch Dieter Bohlen hat sich mittlerweile, zumindest ein wenig, zu Wort gemeldet. Auf seinem Account bei Instagram entfernte er mittlerweile „DSDS“ und „Das Supertalent“ aus seiner Instagram-Bio. In seiner Story teilte er einen Artikel der Bild mit einem Rückblick auf seine ersten Shows und die lustigsten Sprüche des Produzenten.

Erstmeldung, Donnerstag (11. März), 14 Uhr: Beben bei RTL! Pop-Titan Dieter Bohlen (67) steigt nach fast 20 Jahren aus der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL) aus. Das gab der Sender am Donnerstagmittag (11. März) bekannt.

Dieter Bohlen: Schluss bei „DSDS“ und „Das Supertalent“ – Chefjuror räumt seinen Stuhl

Derzeit läuft die Ausstrahlung der 18. Staffel auf RTL. Der Chefjuror wird beim Finale am 3. April dieses Jahres seine letzte Show für die Castingshow bestreiten. Wer der Nachfolger werden soll, ist noch nicht bekannt – soll aber rechtzeitig vor Beginn der nächsten Staffel bekannt gegeben werden, verspricht RTL in einer Pressemitteilung (alle News zu Promis aus NRW auf RUHR24de).

19 Jahre lang saß Dieter Bohlen in der Jury von „Deutschland sucht den Superstar“ (RTL). Nach der aktuellen 18. Staffel wird Schluss für ihn sein.

Doch es ist nicht die einzige Show, in der Dieter Bohlen seinen Platz räumen wird. Auch bei „Das Supertalent“ (RTL) steigt Dieter Bohlen aus – ebenfalls eine Show, an dessen Erfolg Bohlen vermutlich nicht ganz unbeteiligt ist. Immerhin gehören seine harten Sprüche seit vielen Jahren zum Repertoire der Show. Doch auch ab Herbst 2021 geht es hier mit einem neuen Jury-Chef weiter.

Dieter Bohlen verlässt „Deutschland sucht den Superstar“ und „Das Supertalent“ (RTL)

RTL-Unterhaltungschef Kai Sturm: „Wir bedanken uns ausdrücklich bei der aktuellen Jury und insbesondere bei Dieter Bohlen als langjährigem Chefjuror. Mit klaren Urteilen und feinem Gespür für musikalischen Mainstream im allerbesten Sinne ist er maßgeblich am langjährigen Erfolg beider Shows beteiligt. Nach fast zwei Jahrzehnten gemeinsamer Erfolge ist jetzt der richtige Zeitpunkt für Veränderung und Weiterentwicklung.“

Dieter Bohlen hat sich bisher noch nicht zu seinem Jury-Aus bei „DSDS“ und „Das Supertalent“ (beides RTL) zu Wort gemeldet. Über die Gründe zu seinem Ausstieg kann also nur spekuliert werden.

Rubriklistenbild: © Daniel Bockwoldt

Mehr zum Thema