Günstige Tarife

NRW bietet smarte Alternative zu 49-Euro-Ticket

Von dem Nachfolger des 9-Euro-Tickets hat so gut wie jeder schon was gehört. Aber NRW bietet seinen Fahrgästen sogar eine günstigere Alternative.

Dortmund – Wer fast täglich mit den öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs ist, kann die Einführung des 49-Euro-Tickets vermutlich kaum abwarten. Doch wer nur gelegentlich innerhalb von NRW verreisen möchte, der spart damit nicht wirklich Geld. Für diejenigen gibt es aber eine gute Alternative, die bisher nur fast keiner kennt.

Einfach und günstig in NRW von A nach B: Dieser Tarif macht es möglich

Gelegenheitsnutzer von Bus und Bahn sollen mit „eezy.nrw“ auf ihre Kosten kommen. Mit der mobilen App spart man sich nicht nur den Ticketkauf am Automaten, sondern meistens auch noch bares Geld.

Für jede Fahrt zahlt man einen Grundpreis von 1,40 Euro, auf den pro angefangenem Luftlinienkilometer 27 Cent draufgerechnet werden. Die Kosten für die Fahrt werden automatisch über die App berechnet und abgebucht (mehr News aus NRW bei RUHR24).

In der App, die schon seit 2021 verfügbar ist, gibt es noch eine Besonderheit. Innerhalb von 24 Stunden werden maximal 30 Euro abgerechnet – egal wie viele Kilometer gefahren wurden.

Aufgepasst: Das ist beim NRW Tarif mit „Eezy“ für Gelegenheitsfahrer zu beachten

Vor dem Einstieg in Bus oder Bahn muss man sich per Smartphone für die Fahrt einchecken. Dann erhält man einen QR-Code in der App. Der muss im Falle einer Ticketkontrolle vorgezeigt werden. An der Endhaltestelle checkt man sich wieder per App aus.

Was bei „Eezy“ außerdem zu beachten ist:

  • Es ist ein rein elektronischer Tarif (man bekommt kein Papierticket)
  • Während der gesamten Fahrt muss das Smartphone eingeschaltet sein
  • Dasselbe gilt auch für Ortungsdienste und die mobile Datennutzung
  • Die App darf während der Fahrt nicht geschlossen werden (kann aber im Hintergrund laufen)
  • Die App ist nicht immer günstiger – Vergleichen lohnt sich
  • Der Preis wird erst nach der Fahrt auf Basis der zurückgelegten Luftlinie-Entfernung berechnet

Wer jedoch nicht nur innerhalb von NRW günstig verreisen will, der könnte mit dem Flixtrain fahren. Seit November 2022 kann man mit dem grünen Zug sogar von Bochum bis nach Berlin fahren.

NRW-Verkehrsminister Oliver Krischer kritisiert den ÖPNV in Deutschland und fordert den Ausbau.

NRW Minister kritisiert: „Das beste Ticket nutzt nichts, wenn der Zug oder der Bus nicht fährt“

Egal ob 49-Euro-Ticket oder NRW-Tarif. Oliver Krischer, Verkehrsminister in NRW, fordert „eine auskömmliche Finanzierung des ÖPNV“. Denn das beste Ticket nutze nichts, wenn der Zug oder der Bus nicht fährt.

Trotzdem sieht er in dem 49-Euro-Ticket für Vielfahrer und dem „eezy.nrw“-Tarif für gelegentliche Kunden „zwei passgenaue Angebote für einfaches, flexibles und grenzenloses Fahren.“ Vorausgesetzt, das Streckennetz innerhalb von Deutschland wird in den nächsten Jahren umfangreich ausgebaut.

Rubriklistenbild: © Imago

Mehr zum Thema