Luxusprobleme?

„Nutzlos“: Kölner Oliver Sanne verrät Details über Dreharbeiten für „Der Bachelor“ (RTL)

Oliver Sanne beim „Sat.1-Promiboxen“
+
Oliver Sanne ist nicht nur „Der Bachelor“ aus dem Jahr 2015, sondern gewann im Jahr zuvor auch die Wahl als „Mister Germany“.

Feinstes Essen auf Wunsch, um das man sich nicht selber kümmern muss. Was vermutlich für viele wie ein Traum klingt, war für Oliver Sanne bei „Der Bachelor“ (RTL) ein Horror.

NRW – Oliver Sanne (34) hat 2015 als „Der Bachelor“ polarisiert. Der Fitnessökonom macht aber auch darüber hinaus immer öfter Schlagzeilen. Nun plaudert er weitere Details aus, wie sein Leben als Bachelor wirklich aussah.

Der Bachelor 2015Oliver Sanne
Geboren3. Oktober 1986 (Alter 34 Jahre), Bonn
BerufFitnessökonom
Größe1,94 Meter
PartnerinJill Rock

„Der Bachelor“ (RTL) 2015: Oliver Sanne veröffentlicht Autobiografie

Ein Throwback nach 2015: Oliver Sanne hat die Qual der Wahl aus 20 Frauen, die ihn haben wollen. Bei „Der Bachelor“ (RTL) entschloss er sich schlussendlich für Liz Kaeber (28). Die Beziehung zwischen den beiden war aber leider nicht von Dauer, sie gingen schnell wieder getrennte Wege (alle News zu Promis aus NRW bei RUHR24).

Rund sechs Jahre später hat der Fitnessökonom sein erstes Buch veröffentlicht. Bei „Scheinwelt – Klartext zu Reality-TV & Influencern“ rechnet Oliver knallhart mit seiner eigenen Branche ab. Aber auch mit sich selbst, vor allem in der Zeit, die er als Bachelor verbracht hat.

„Der Bachelor“ (RTL): Oliver Sanne bekam 2015 am Set alles vorgekocht

So soll Oliver Sanne, der auch bei „Kampf der Realitystars“ (RTLII) als Kandidat antrat, am Set von dem Produktionsteam wie ein richtiger Star behandelt worden sein. „Gewohnt habe ich in einer prachtvollen Villa. Ein persönlicher Koch kredenzte mir morgens Eiweißshake und Rührei de luxe, mittags hochwertiges Rinderfilet mit Bohnen und Salat nach Wunsch“, schreibt der 34-Jährige in seiner Autobiografie.

Er selbst habe vor Ort kaum etwas machen müssen, ihm sei alles von dem Team abgenommen worden. Auch wenn das erstmal nach einem tollen Leben klingt, hat Oliver Sanne keine positiven Erinnerungen an die Zeit. Im Gegenteil, ihm waren die erzwungenen Star-Allüren sichtlich unangenehm.

Oliver Sanne: Kölner Bachelor durfte bei Dreharbeiten zu „Der Bachelor“ (RTL) nicht eingreifen

So erklärt der Kölner in seinem Buch, dass er eine junge Mitarbeiterin beobachtet habe, die am Set sehr schwer tragen musste. Oliver wurde bewusst verordnet, dabei nur zuzusehen. Für ihn sei das jedoch ein Ding der Unmöglichkeit: „Es war mir dermaßen unangenehm, dass ich das Drehteam regelrecht anflehte, mich mitarbeiten zu lassen – Kabel schleppen, Beleuchtung aufbauen, egal was.“

Video: Kritik an RTL – Oliver Sanne bereut seinen Dschungelshow-Auftritt

Doch weder bei dem Aufbau der Drehkulissen, noch bei der Durchführung der Sendung soll Oliver Sanne Einfluss gehabt haben. So schreibt er in seinem Buch: „Für den Arsch, weder habe ich mir selbstständig was überlegt, noch irgendeinen Einfluss auf die Umsetzung gehabt. So nutzlos war ich mir in meinem ganzen bisherigen Leben noch nie vorgekommen.“

Oliver Sanne machte seiner Jill Rock nach seinem Sieg beim „Promiboxen“ (Sat.1) live einen Heiratsantrag.

Das klingt nicht nach einer positiven Erfahrung für den Bachelor aus dem Jahr 2015. Ob seine Vor- und Nachgänger auch so wenig das Sagen am Set hatten, ist nicht bekannt.

Scheint, als ob der Fitnessökonom seine Zeit beim Bachelor nicht hinterher trauern würde. Auch zu seiner Zeit beim RTL-Dschungelcamp hat Oliver Sanne keine positiven Erinnerungen. Privat hat dieser zumindest seine große Liebe schon gefunden: Mit der Influencerin Jill Rock steht der 34-Jährige bald vor dem Traualtar.

Mehr zum Thema