Volksfest in Herne

Cranger Kirmes soll 2022 stattfinden – Stadt Herne verrät aktuellen Plan

Die Cranger Kirmes soll 2022 nach zwei Jahren Corona-Pause wieder stattfinden. Die Planung läuft.

Herne – Ganz Herne, ja das ganze Ruhrgebiet* wünscht sich sehnsüchtigst die Cranger Kirmes zurück. Nach zwei Jahren Corona-Pause scheinen die Vorzeichen für 2022 tatsächlich gar nicht schlecht zu stehen, erfuhr RUHR24*.

VolksfestCranger Kirmes 2022
Termin4. August bis 14
AdresseKirmesplatz, Dorstener Straße / Heerstraße, Hauptstraße in Herne (Wanne-Eickel)

Cranger Kirmes 2022 in Herne soll nach zwei Jahren Corona-Pause stattfinden

Bei der Stadt Herne laufen die Planungen für das größte Volksfest in NRW* bereits seit vergangenem August. Man plane die Veranstaltung „wie bisher“, heißt es dazu vom Herner Stadtmarketing gegenüber unserer Redaktion.

Stand Februar 2022 soll die Cranger Kirmes 2022 also wie geplant vom 4. bis zum 14. August stattfinden – elf Veranstaltungstage sind eingeplant. Die Stadt Herne werde für das diesjährige Volksfest ein Hygienekonzept erstellen, welches die Kirmesbesucher bestmöglich schützen solle.

Cranger Kirmes 2022 in Herne: Corona-Konzept steht noch nicht fest

Ob die Cranger Kirmes 2022 wie gewohnt stattfinden soll oder mit einem anderen Konzept – etwa mit kontrollierten Zugängen wie auf dem Cranger Weihnachtszauber* – sei noch nicht ganz klar. Selbiges gilt aktuell übrigens für die Palmkirmes 2022 im benachbarten Recklinghausen*.

Die Stadt Herne müsse sich laut Stadtmarketing an der „dynamischen Infektions- und Rechtslage orientieren“. Sprecher Alexander Christian zu RUHR24: „Aus diesem Grund kann mit der Fertigstellung des Konzepts erst kurz vor der Veranstaltung gerechnet werden.“

Cranger Kirmes 2022: Über 1000 Schausteller haben sich bereits um Platz beworben

Indes scheint der Ansturm der Schausteller auf einen Platz auf der Cranger Kirmes bereits gut angelaufen zu sein. Bis zum Bewerbungsschluss am 15. November 2021 hatten sich 1158 Schausteller für ein Plätzchen auf dem Kirmesplatz am Rhein-Herne-Kanal beworben.

Hernes Oberbürgermeister Frank Dudda (SPD) musste die Cranger Kirmes an zwei Jahren in Folge wegen Corona absagen.

Bis zur sogenannten Restplatzvergabe kurz vor Beginn der Cranger Kirmes sollen sich noch einmal 300 weitere Betriebe um einen Platz bewerben. „Dann wird lediglich ein geringer Rückgang der Bewerbungen zu verzeichnen sein“, rechnet Alexander Christian mit einer leicht abgeschwächten Nachfrage seitens der von Corona hart getroffenen Schausteller.

Cranger Kirmes: Leichter Rückgang von Schausteller-Bewerbungen betrifft Verkaufsstände

Der Rückgang der Bewerbungen betreffe in erster Linie die Verkaufsstände. „Schaustellertypische Stände“, so Christian, hätten sich im gewohnten Umfang beworben. Sollte die Cranger Kirmes 2022 also stattfinden, wird es für Karussell-Fans das gewohnte Angebot geben. Neben dem Volksfest in Herne gibt es 2022 zahlreiche weitere Kirmessen in NRW*.

Hernes Oberbürgermeister Frank Dudda (SPD) zeigt sich im Gespräch mit der WAZ indes optimistisch: „Wir wollen die Cranger Kirmes durchführen“. Der OB der Revierstadt „glaube“ daran, weil man die Omikron-Variante bis August fest im Griff haben werde. Bleibt zu hoffen, dass Herne bis dahin keine weitere Corona-Variante einen Strich durch die Rechnung macht. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Patrik Stollarz/AFP

Mehr zum Thema