Supermarkt startet besondere Aktion

Fast zwei Millionen Menschen bekommen bei Rewe einen Coronavirus-Rabatt - das ist der Grund

Rewe hat aktuell eine besondere Aktion wegen der Coronavirus-Krise ins Leben gerufen. Rund zwei Millionen Menschen bekommen bei dem Supermarkt nun Rabatt.

  • Rewe will sich bei einer Rabatt-Aktion bei Coronavirus*-Helden in Deutschland bedanken.
  • Rund zwei Millionen Menschen sollen davon profitieren - und zwar aus dem Gesundheitssektor.
  • Die Strategie hinter der Aktion dürfte der Supermarkt-Kette aber auch selbst zugutekommen.

Köln - Die Supermarkt-Kette Rewe aus Köln startet eine deutschlandweite Aktion für Helden der Coronavirus-Krise. So sollen nun fast zwei Millionen Beschäftigte aus dem Gesundheitswesen günstiger in allen Filialen der Kette einkaufen können, weiß RUHR24.de*.

Rewe: Helden der Coronavirus-Pandemie erhalten Rabatt in Supermärkten

Zur Gruppe der Begünstigten zählen unter anderem Ärzte, Rettungssanitäter und Pflegepersonal in Krankenhäusern, Arztpraxen und Altenheimen, teilte der Konzern am Sonntag (3. Mai) mit.

Sie "arbeiten und kämpfen in Deutschland Tag für Tag an vorderster Front für die Gesundheit und das Wohlergehen der Gesellschaft und gefährden dabei ihre eigene Gesundheit", betont Rewe-Chef Lionel Souque den Hintergrund seiner Aktion.

Lionel Souque, Vorstandsvorsitzender der REWE Group, gewährt vielen seiner Kunden einen Corona-Rabatt in Höhe von 5 Prozent.

Die "Corona-Helden", wie sie von der Supermarkt-Kette genannt werden, bekommen ab Montag (4. Mai) in allen Rewe-Märkten einen Rabatt in Höhe von 5 Prozent auf den gesamten Einkauf. Bei wem frische Lebensmittel, wie Obst, Gemüse und Fleisch im Einkaufswagen landen, der sollte anschließend auf die richtige Hygiene achten und die Produkte gründlich reinigen.

Rewe: Rabatt-Aktion beim Einkaufen soll bis Ende Juli dauern

Die Rabatt-Aktion von Rewe soll vorerst drei Monate, also bis Ende Juli 2020, andauern. In rund 3600 Filialen in ganz Deutschland soll das Personal aus dem Gesundheitswesen dann vergünstigt einkaufen können.

Um den Rabatt zu erhalten, müssen sich entsprechende Berufsgruppen aber zunächst bei Rewe registrieren. Und zwar folgendermaßen:

  • Die Online-Registrierung läuft über die E-Mail-Adresse heldencoupons@rewe.de
  • Die Zielgruppe muss dort einen Personalausweis sowie einen Beschäftigungsnachweis des jeweiligen Krankenhauses, Altenheims oder der Arztpraxis (es reicht zum Beispiel ein Foto vom Mitarbeiterausweis oder eine mit Stempel versehene schriftliche Bestätigung) vorweisen.
  • Nach der Prüfung wird eine Bestätigungsmail mit weiteren Infos versendet.
  • Nach erfolgreicher Freischaltung zur Rabatt-Aktion erhalten die Teilnehmer via E-Mail die 5-Prozent-Rabatt-Gutscheine.

Maximal 10 Euro Rabatt sind bei Einkäufen bei Rewe in Coronavirus-Zeiten drin

Wichtig: Pro Einkauf in einer der Rewe-Filialen, wo auch ein kontaktloses Bezahlen wegen des Coronavirus in NRW möglich ist*, dürfen die Kunden nur einen Gutschein bis zum maximalen Einkaufswert von 200 Euro einlösen. Das wäre in diesem Fall ein Rabatt von 10 Euro auf den gesamten Einkauf.

Rewe ist nicht die einzige Supermarkt-Kette, die Personal aus medizinischen Berufen in Zeiten des Coronavirus mit besonderen Aktionen* dankt.

Der Supermarkt-Discounter und Konkurrent Aldi hat an der Uniklinik in Frankfurt etwa einen Mini-Markt für das Krankenhauspersonal eröffnet. Die Mitarbeiter des Krankenhauses haben die Auswahl zwischen 900 verschiedenen Produkten.

Angestellte in systemrelevanten Berufen wie Pfleger und Ärzte sind auch psychisch von der Coronavirus-Krise betroffen, sagt ein Psychotherapeut aus Dortmund.

Rewe: Rabatt-Aktion dürfte auch als PR-Methode dienen

Bei allen Sympathien für die Aktionen für "Corona-Helden" der Supermarkt-Ketten, aber am Ende dürften die Konzerne von den wohlwollenden Aktionen selbst profitieren - und mit den PR-Aktionen durchaus finanziell auftrumpfen.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Oliver Berg/dpa

Mehr zum Thema