Kein „Qualitätsniveau“

Starlight Express in Bochum: Musical sagt Shows wegen Corona ab

Wegen zu vieler Krankheitsfälle sagt das Musical Starlight Express in Bochum mehrere Shows ab.

Bochum – Das Rekord-Musical Starlight Express in Bochum* sagt die Shows für das gesamte Wochenende ab. Aufgrund von Krankheitsfällen könne man derzeit keine Show „auf dem erwarteten Qualitätsniveau“ sicherstellen, heißt es dazu. RUHR24* weiß, wie es jetzt weitergeht.

MusicalStarlight Express
MusikAndrew Lloyd Webber
Uraufführung27. März 1984 (London)

Starlight Express in Bochum: Musical sagt Shows wegen Krankheitsfällen ab

Bis einschließlich Sonntag (6. Februar) hat Starlight Express alle Shows in Bochum* abgesagt. Es ist bereits die zweite Zwangspause für das temporeich dargestellte Musical in diesem Jahr. Schon im Januar hatte es wegen mehrerer Corona-Infektionen im Team eine Unterbrechung gegeben.

Zwangspause für Erste-Klasse-Wagen Pearl und Diesellok Greaseball bei Starlight Express in Bochum

Wer von der Absage am Wochenende betroffen ist, werde zeitnah per Mail über das weitere Vorgehen informiert, teilt das Theater mit. Am Montag (7. Februar) und Dienstag (8. Februar) pausiert das Musical ohnehin. Die nächste reguläre Aufführung ist für Mittwoch (9. Februar) um 18.30 Uhr vorgesehen (mehr Corona-News aus NRW* bei RUHR24).

Starlight Express: Bochumer Kult-Musical findet unter strengen Corona-Regeln statt

Gemäß der aktuellen Coronaschutzverordnung in Nordrhein-Westfalen* gelten bei Starlight Express in Bochum strenge Regeln. Die Kapazität ist auf 750 Zuschauerinnen und Zuschauer begrenzt, es gilt die 2G-Regel und die Pflicht zum Tragen einer Maske – auch am Sitzplatz im Theater.

Das Theater in Bochum setzt zudem nach eigenen Angaben eine leistungsfähige Lüftungsanlage ein, die während der Vorstellung konstant frische Luft unter den Theatersitzen zuführt und an der Decke des Theatersaals absaugt. Alle 15 Minuten werde dadurch die Luft im gesamten Saal erneuert.

In Bochum läuft Starlight Express bereits seit 1988 in einem eigenen Theatergebäude an der A40 in unmittelbarer Nähe zum Ruhrstadion – der Heimspielstätte des VfL Bochum. Die Show um Dampflok Rusty, Greaseball, Electra und Co. hält somit den Rekord für die längste Spielzeit eines Musicals an einem Ort. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Jens Hauer/Starlight Express