Keine neuen Maßnahmen

Corona-Schock: Inzidenz von über 300 in NRW-Stadt - „Katastrophe“

Corona, Firmen, Selbststests, Teststrategien
+
„In Werdohl (Märkischer Kreis) gibt es erschreckend viele Infektionen mit dem Coronavirus. (Symbolfoto).

Während im Märkischen Kreis (NRW) die Corona-Infektionszahlen kontinuierlich zurückgehen, fällt dort eine einzige Stadt durch eine extrem hohe Inzidenz auf.

In vielen Städten und Kreisen in NRW sinken die Corona-Inzidenzen seit Tagen oder Wochen und bringen Erleichterungen für die Menschen. Auch im Märkischen Kreis südlich von Dortmund stehen die Zeichen auf Entspannung - nur nicht einer Stadt. In der Kommune Werdohl liegt die Inzidenz bei 305,8 - eine „Katastrophe“, wie das Portal come-on.de* den Bürgermeister zitiert.

Dennoch will der Krisenstab keine neue Allgemeinverfügung erlassen. So wird es weder eine Maskenpflicht in der Innenstadt noch Geschäftsschließungen oder eine Ausgangssperre geben. Dass solche Maßnahmen nicht ergriffen werden sollen, liegt daran, dass die Stadt nach eigenen Angaben genau wisse, woher die Corona-Ausbrüche in Werdohl kommen - unter anderem durch das Leben vieler Werdohler in Großfamilien. - *come-on.de* ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.