Corona-Lockerungen

NRW streicht am Samstag weitere Corona-Regeln

Das Land NRW lockert weiter die Corona-Regeln. Die neuen Schritte betreffen Pflegeheime und gelten bereits ab dem Wochenende.

NRW – Die Corona-Maßnahmen in NRW werden weiter gelockert. Dieses Mal sind Pflegeheime und Behinderteneinrichtungen von den neuen Regelungen betroffen. Das Maßnahmenpaket greift schon ab Samstag (4. Juni). Das hat das Gesundheitsministerium des Landes NRW mitgeteilt.

NRW: Maskenpflicht in Pflegeeinrichtungen fällt komplett

Die Maskenpflicht in den Einrichtungen fällt am Samstag komplett. Bisher galt die Pflicht noch für ungeimpfte und nicht genesene Bewohner. Mit den neuen Regelungen fallen auch die Abstandsempfehlungen in den Pflegeheimen. Die Coronaschutzverordnung in NRW wurde dennoch verlängert.

Auch für Besucher gelten neue Maskenregeln. In Zukunft reicht eine medizinische Maske in den Eingängen und auf den Fluren der Einrichtungen. Die Testpflicht für Besucher bleibt bestehen. Dafür entfällt die Abfrage nach Erkältungssymptomen und die Temperaturmessung vor dem Besuch.

Die Maskenpflicht fällt in den Pflegeheimen.

NRW: Ministerium ruft weiter zu Vorsicht in Pflegeheimen auf

Gemeinschaftliche Veranstaltungen wie zum Beispiel Sommerfeste in den Einrichtungen sind laut der Mitteilung des Landes auch wieder ausdrücklich erlaubt. „Diese Veranstaltungen sind nicht nur zulässig, sondern von mir für die Bewohnerinnen und Bewohner gewünscht“, so Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann (64) von der CDU.

Laumann ruft aber auch weiterhin auf, vorsichtig zu sein. Dabei verweist er auch auf die Benutzung von Schnelltests. Gerade bei Risikogruppen wie den Bewohnern der Einrichtungen sei besondere Vorsicht geboten (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Rubriklistenbild: © Rolf Vennenbernd/DPA

Mehr zum Thema