Lockerungen

Corona-Regeln in NRW: Das sind die Änderungen in der neuen Schutzverordnung

Konzertbesucher bewegen sich in einem Konzert des Musikers Fil Bo Riva im Felsenkeller. Hier findet das nach eigenen Angaben erste Indoor-Konzert in 2021 deutschlandweit statt. Der Saal war mit Stühlen und Tischen und mit eineinhalb Meter Abstand zueinander aufgebaut. Die Maskenpflicht herrschte überall, außer am eigenen Platz.
+
Unter anderem beim Thema Großveranstaltungen gibt es eine kleine, aber erfreuliche Änderung in der neuen Corona-Schutzverordnung in NRW. (Symbolbild)

Das Land NRW hat seine Corona-Schutzverordnung verlängert. Dabei gibt weitere Änderungen bei der Masken- und Testpflicht. Der Überblick über die aktuellen Regeln.

Hamm - In Nordrhein-Westfalen* gelten seit Freitag, 25. Juni, neue Corona*-Regeln. Das Land hat seine Schutzverordnung verlängert und angepasst. Änderungen gibt es bei der Masken- und Testpflicht, aber auch im Bereich Veranstaltungen. (News zum Coronavirus*)

Die Verordnung wurde zunächst um zwei Wochen verlängert und gilt bis einschließlich 8. Juli, berichtet wa.de*. Hintergrund für die kurze Verlängerung ist die Ausbreitung der Delta-Variante. Trotzdem ist mit der aktuellen Corona-Schutzverordnung fast alles wieder möglich*. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.