Problem für Hundehalter

Corona-Quarantäne: Und wer geht jetzt mit dem Hund Gassi?

Ilona Seifert sitzt während ihrer Quarantäne mit ihrem Hund auf dem Sofa
+
Und jetzt? Das fragt sich Ilona Seifert als sie erfährt, dass sie als Kontaktperson eines Corona-Infizierten in Quarantäne muss. Wer geht mit ihrem zwölfjährigen Mischlingshund Bruno Gassi, der sehr auf sie fixiert ist?

Die Anordnung einer Quarantäne kommt meist plötzlich - und sie kann Probleme mit sich bringen. Vor allem für Hundehalter. Wer übernimmt das Gassigehen?

Drensteinfurt - Für Ilona Seifert war der Brief des Gesundheitsamtes ein Schock. Wer sollte jetzt mit ihrem Mischling Bruno Gassi gehen? Die Hundehalterin aus dem Drensteinfurter Ortsteil Walstedde bei Münster (NRW) war ratlos.

Eine Ausnahme von der Pflicht, im Haus zu bleiben, gibt es für die Quarantäne nicht. Auch mit Mundschutz, und trotz negativen Coronatests darf Ilona Seifert nicht selbst mit dem Hund rausgehen, berichtet wa.de*. Ein Verstoß gegen die Regeln hätte ein Bußgeld zur Folge - und das Ordnungsamt kontrolliert streng. Viele Hundehalter kennen das Problem. Die Frau aus dem Münsterland hat schließlich eine Lösung gefunden. - *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.