Pandemie nimmt Fahrt auf

Corona: NRW-Stadt mit deutschlandweit zweithöchster Inzidenz – Zahlen wieder gestiegen

Ministerpräsident Laschet besucht Impfzentrum in Aachen
+
NRW-Ministerpräsident Armin Laschet sieht die Corona-Zahlen in NRW wieder steigen.

Die Corona-Zahlen in NRW steigen unerbittlich. Eine Stadt im größten Bundesland liegt mit ihrer Inzidenz deutschlandweit sogar auf Platz 2.

NRW – Erneut ist die Sieben-Tage-Inzidenz in NRW gestiegen. Inzwischen liegt sie am Mittwoch (21. Juli) laut Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) bei 13,8. Am Dienstag, also einen Tag zuvor, lag der Wert noch bei 13,0. Vor einer Woche hatte die Zahl bei 10,2 gelegen.

Corona-Zahlen in NRW: Inzidenz steigt aktuell – Solingen bereitet Sorgen

Mit Sorge blickt man in NRW inzwischen auf Solingen. Die Stadt im Bergischen Land weist deutschlandweit die zweithöchste Inzidenz auf. Am Mittwoch (21. Juni) lag diese laut RKI bei 45,8. Nur der Landkreis Birkenfeld in Rheinland-Pfalz hat mit einer Inzidenz von 63 mehr Corona-Fälle pro 100.000 Einwohner.

Neben Solingen befindet sich eine weitere NRW-Stadt unter den Top-10-Städten mit den höchsten Corona-Inzidenzen in Deutschland: die Landeshauptstadt Düsseldorf. Das RKI gab die Inzidenz dort am Mittwoch mit 33 an.

Düsseldorf und Köln mit hohen Corona-Inzidenzen in NRW

NRW-weit haben diese zehn Städte und Kreise die höchsten Inzidenzen:

Solingen45,8
Düsseldorf33
Köln23,3
Wuppertal22,2
Minden-Lübbecke22,2
Höxter20,7
Kleve19,5
Aachen (Städteregion)19,4
Oberbergischer Kreis19,1
Krefeld18,9

Diese fünf Kommunen haben derzeit die niedrigste Corona-Inzidenz in NRW:

Soest5,3
Mülheim an der Ruhr5,3
Bottrop4,3
Euskirchen4,1
Remscheid3,6

In Dortmund lag die Corona-Inzidenz am Mittwoch bei 10,0, was ein Anstieg um 2,4 zum Vortag bedeutet. Auch Essen steigert sich auf 11,3 und damit um 0,2. Duisburg fällt leicht um 0,4 auf 8,6. Bochum erhöht seine Inzidenz um 0,5 auf nun 11,8.

Zum Vergleich: Die bundesweite Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Neuinfektionen ist auch erneut gestiegen. Sie liegt jetzt bei 11,4, wie das Robert-Koch-Institut am Mittwochmorgen mitteilte. Eine Woche zuvor lag der Wert noch bei 7,1.

Mehr zum Thema