Gebauer bestärkt Entscheidung

NRW-Schulen: Maskenpflicht im Freien aufgelöst – Gebauer deutet weitere Details an

Schulkinder mit Maske
+
Die Maskenpflicht in der Schule besteht zwar noch im Unterricht, doch auf dem Pausenhof ist sie aufgehoben.

Die Maskenpflicht ändert sich jetzt auch an NRW-Schulen. Doch es gelten Ausnahmen bei den neuen Corona-Regeln.

NRW - Grund zur Freude gibt es aktuell in NRW. Weil die Inzidenzen weiter sinken, gibt es neben Lockerungen der Corona-Regeln auch Änderungen bei der Maskenpflicht, berichtete bereits RUHR24*. Und diese greifen auch an den Schulen.

BundeslandNRW
HauptstadtDüsseldorf
Bevölkerung17,93 Millionen (2019)
7-Tage-Inzidenz9,2 (Stand: Sonntag, 20. Juni)

Corona-Lockerungen in NRW: Maskenpflicht an Schulen entfällt - aber nur teilweise

Auf diese Entscheidung haben vermutlich zahlreiche Bürger im bevölkerungsreichsten Bundesland gewartet. Die Maskenpflicht in NRW entfällt weitestgehend im Freien.* Das hat auch Auswirkungen auf den Alltag vieler Schüler.

Denn auch an Schulen muss ab sofort außerhalb der Gebäude keine Maske mehr getragen werden. Das bedeutet, dass das Spielen auf dem Schulhof in den Pausen nun ohne Mund-Nasen-Schutz möglich ist, teilt das Land NRW mit.

Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) begrüßt die Entscheidung. „Bei den aktuell niedrigen Infektionszahlen und der geringen Ansteckungsgefahr an der frischen Luft ist die Aufhebung der Maskenpflicht draußen auf dem Schulgelände verantwortungsvoll und angemessen.“

Corona-Lockerungen an Schulen - Yvonne Gebauer begrüßt Entscheidung

Dass die Lockerungen der Corona-Regeln in Nordrhein-Westfalen* nun auch für Schulen gelten, sei laut der Schulministerin der richtige Schritt. „Mit zwei verpflichtenden Corona-Tests pro Woche, strengen Vorgaben für die Hygiene und der weiter fortschreitenden Impfung von Lehrerinnen und Lehrern gehören unsere Schulen zu den am besten geschützten Orten“, erklärt Yvonne Gebauer in einer Pressemitteilung der Landesregierung.

ABER: Genau wie bei der allgemeinen Lockerung in NRW gibt es an Schulen ebenfalls eine Ausnahme. Innerhalb der Schulgebäude, also auch im Unterricht gilt weiterhin die Maskenpflicht für Schüler in NRW.*

Die Maskenpflicht in der Schule ist aktuell gelockert, gilt aber weiterhin im Unterricht.

Die Regelung gilt zunächst bis zu den Sommerferien in NRW. Yvonne Gebauer mahnt vor schnellen Beschlüssen. „Wir bleiben vorsichtig. Die Infektionszahlen gehen zurück, das ist sehr positiv, aber die Pandemie ist noch nicht vorbei.“

Corona-Regeln an Schulen: Einschränkungen auch nach den Sommerferien?

Daher beobachte die Landesregierung die Entwicklung genau und überprüfe „die Maßnahmen für die Hygiene und den Infektionsschutz kontinuierlich“ auf die Wirksamkeit und inwiefern diese Beschlüsse den Entwicklungen angemessen seien (alle Infos zum Coronavirus in NRW im Live-Ticker* bei RUHR24).

Zuvor hatten die Kultusminister der Länder bereits verkündet, dass die Schulen nach den Sommerferien 2021 mit dem Regelbetrieb in das neue Schuljahr starten sollen. Der Unterricht soll dann dauerhaft in Präsenz erfolgen.

Schulen während Corona-Pandemie: Maßnahmen sollen nach Sommerferien erhalten bleiben

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hat allerdings bereits angedeutet, dass die Corona-Maßnahmen an Schulen noch länger erhalten bleiben sollen. „Wir werden nicht völlig ohne Schutzmaßnahmen wieder in den Schulbetrieb gehen können“, soll der Politiker laut Sat.1 bei einer Online-Tagung der Evangelischen Akademie Tutzigen deutlich gemacht haben.

Bislang gehört zu den Maßnahmen, dass Schüler im Unterricht einen Mund-Nasen-Schutz tragen und zweimal pro Woche einen Corona-Test machen müssen. Zudem gilt weiterhin, dass die Schulstunden im sogenannten Wechselunterricht abgehalten werden sollen. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema