Corona-Pandemie

NRW-Arzt will Lockdown nur für Geimpfte – „Virenschleudern“ 

Von Lisa Siegle

Während ein kompletter Lockdown für Ungeimpfte derzeit heiß diskutiert wird, spricht sich ein Arzt aus NRW jetzt für das Gegenteil aus. Er fordert einen Lockdown nur für Geimpfte.

Deutschland – Ein Lockdown nur für Corona-Geimpfte*? Das klingt für die meisten, die bereits den vollen Impfschutz besitzen, wahrscheinlich mehr als absurd. Warum sollte man sich in seinen Freiheiten einschränken lassen, obwohl man sich hat impfen lassen? Ein Arzt aus Bochum spricht sich jetzt trotzdem für die gewagte These aus, weiß RUHR24*.

PandemieCorona-Pandemie
ErregerSARS-CoV-2 (Coronavirus)
Erstes Auftreten31. Dezember 2019

Corona: Lockdown nur für Geimpfte, aber nicht für Ungeimpfte? Arzt stellt gewagte These auf

Geimpfte seien „die größten Virenschleudern“, behauptet der Bochumer Arzt Kenan Katmer laut eines Berichts der WAZ. Der Mediziner leitet eine Hausarztpraxis in Altenbochum, wo er ebenfalls Corona-Tests und Impfungen anbietet. Aus den Ergebnissen der Tests in seiner eigenen Praxis und den vier Teststellen in Bochum habe er schließen können: „90 Prozent der positiven getesteten Menschen bei mir sind Geimpfte.“

Den Grund dafür liege laut Katmer höchstwahrscheinlich in der falschen Sicherheit, in der sich manche Geimpfte wiegten: „Die meisten Geimpften (....) denken, mit der Impfung könne ihnen das Coronavirus* nichts mehr anhaben. Doch das ist ein Trugschluss.“

Inhalt wird geladen...
Für vollständige Anzeige bitte hier klicken.

Damit hat der Mediziner grundsätzlich recht: Auch Geimpfte können sich mit dem Coronavirus infizieren. Die Impfung schützt vor einem schweren Verlauf der Krankheit Covid-19, ein Mittel gegen Corona ist der Impfstoff jedoch nicht. Sowohl Wissenschaftler als auch Politiker betonen aber immer wieder, dass die Impfung das wichtigste Werkzeug für den Weg aus der Corona-Pandemie ist.

Corona: Bochumer Arzt will Lockdown für Geimpfte in Deutschland – die „größten Virenschleudern“

Aufgrund seiner Forschungsergebnisse spricht sich Hausarzt Kenan Katmer jetzt für eine gewagte Forderung aus: Katmer will einen zweimonatigen Lockdown nur für Geimpfte. Würden dann noch die AHA-Regeln eingehalten, die Kontakte reduziert und die Impfkampagne weiter vorangetrieben, sei „die Pandemie dann schnell beendet“, schreibt die WAZ.

In Deutschland läuft eine Diskussion über eine allgemeine Impfpflicht.

Wie sich Ungeimpfte verhalten sollen, gibt der Mediziner, dessen Praxis auf Google nur mit 3,6 Sternen bewertet ist, nicht an. Nur eines ist sicher: Ein Fan von Schnelltests ist der Bochumer Arzt offenbar ebenfalls nicht. Stattdessen solle die Regierung den Ärzten lieber Geräte für das Auswerten von PCR-Tests bereitstellen, findet er (mehr über das Coronavirus in NRW* auf RUHR24 lesen).

Corona-Pandemie: Lockdown für Geimpfte in Deutschland? Arzt aus Bochum will lieber Testpflicht

Mit seiner Ansicht steht Dr. Katmer aber offenbar nicht alleine da: Auch Dr. Michael Tenholt vom Medizinischen Qualitätsnetz Bochum trage die Meinung seines Kollegen laut WAZ teilweise mit. Er spreche sich statt für einen Lockdown aber lieber für eine zusätzliche Testpflicht für Geimpfte aus: „Es stimmt schon, dass sich viele Menschen, die geimpft sind, zu sicher fühlen. Von daher ist meines Erachtens wichtig, auch die Geimpften zu testen“, heißt es von dem Mediziner.

Klar ist aber auch, dass die gewagte These des Bochumer Arztes auf Gegenwind stößt. So merkt Dr. Wilhelm Vermaasen in der WAZ beispielsweise an, dass seine Zahlenkenntnis es nicht belege, dass Geimpfte die Hauptüberträger des Coronavirus seien. „Ich würde auch davor warnen, noch eine steile These an den Markt zu bringen“, so der Vorsitzende des Hausärztenetzes Bochum. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA

Mehr zum Thema

Coronavirus NRW