Neue Coronaschutzverordnung

Aktuelle Maskenpflicht in NRW: Welche neuen Corona-Regeln ab heute gelten

Die neue Maskenpflicht (Pflicht des Tragens einer FFP2- oder OP-Maske) kommt. Doch ab wann und wo gelten die neuen Corona-Regeln in NRW?

Düsseldorf – Am Dienstag (19. Januar) haben sich die Ministerpräsidenten der Bundesländer und die Bundeskanzlerin getroffen. Der Corona-Lockdown wurde verlängert. Die Regeln in der Coronavirus-Pandemie wurden angepasst. Jetzt herrscht Klarheit, ab wann die neue Coronaschutzverordnung in NRW gilt.

Bundesland NRW
VirusCoronavirus, Corona, Covid-19
MaßnahmeNRW-Coronaschutzverordnung

Neue Corona-Regeln in NRW: Ab wann die neue Maskenpflicht (FFP2-/OP-Maske) gilt

Ab Montag (25. Januar) gelten die neuen Corona-Regeln. Darunter auch die Einführung einer neuen Maskenpflicht. Menschen müssen eine sogenannte FFP2-Maske oder eine OP-Maske in Geschäften und im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) tragen.

In der NRW-Coronaschutzverordnung heißt es, dass Menschen einen sogenannte medizinische Maske (FFP2-/OP-Maske) in folgenden Szenarien tragen müssen:

  • in geschlossenen Räumen wie im Einzelhandel, in Arztpraxen oder in vergleichbaren medizinischen Einrichtungen
  • Im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV)
  • während des Gottesdienstes - auch am Sitzplatz

In NRW dürfen Menschen allerdings auch weiterhin Alltagsmasken zum Schutz gegen das Coronavirus tragen. Beispielsweise auf Parkplätzen vor Supermärkten, auf Spielplätzen, in sogenannten geschlossenen Räumlichkeiten im öffentlichen Raum (Rathäuser). Im Allgemeinen gilt also die altbekannte Maskenpflicht (alle News zu Corona in NRW auf RUHR24.de).

Wo man in NRW keine FFP2- oder OP-Maske tragen muss, gelten weiterhin die aktuellen Corona-Regeln: Es muss eine Alltagsmaske getragen werden. Die neue Coronaschutzverordnung in NRW gilt vom 25. Januar bis zum 14. Februar 2021 (alle News zu Corona in NRW im Live-Ticker von RUHR24.de).

+++ ANZEIGE +++ Medizinische Maskenpflicht +++

Jetzt FFP2-Masken in komfortablen Mehrfachpacks zum Sonderpreis bestellen!

CE-zertifizierte Masken mit Anti-Fake-Labeln in günstigen 10er Boxen ab 17,99 Euro. Lieferzeit 2-4 Tage.

Neue Corona-Regeln in NRW: Neue Maskenpflicht kommt – Maßnahmen können aber verschärft werden

Das Ziel der aktuellen, etwas verschärften Corona-Regeln in NRW ist eindeutig. Die Corona-Inzidenz soll zeitnah und im Idealfall bis Mitte Februar in den Landkreisen und Städten überall unter 50 fallen. Bislang hat nur Münster in NRW eine Inzidenz von unter 50 (Stand Freitag, 22. Januar).

Einzelne Städte und Landkreise dürfen rechtlich die Corona-Regeln anpassen und gar mit der sogenannten 15-Kilometer-Regel oder Ausgangssperren verschärfen.

Die neue Maskenpflicht in Deutschland hat die Supermärkte auf den Plan gerufen. Aldi, Netto und andere Supermärkte verkaufen die sogenannten FFP2-Masken. Die Grünen haben in der Stadt Dortmund derweil gefordert, FFP2- und OP-Masken aufgrund der verschärften Maskenpflicht für einkommensschwache Menschen kostenlos zur Verfügung zu stellen. Zudem hat die Stadt Dortmund die Maskenpflicht in der Innenstadt drastisch ausgeweitet.

Aktuell hat das Bundesland NRW eine Corona-Inzidenz von 107,4, bei 3.321 gemeldeten Neuinfektionen und 137 Todesfällen in Zusammenhang mit Covid-19. Lediglich Höxter hat eine Inzidenz von über 200. Insgesamt 23 Städte und Landkreise, darunter immerhin die Großstädte Köln und Düsseldorf, haben eine Inzidenz von unter 100.

Rubriklistenbild: © Dennis Liedschulte; RUHR24.de; dpa / Collage: RUHR24.de

Mehr zum Thema