Buchung online oder telefonisch

NRW startet jetzt mit weiteren Jahrgängen: neue Termine für Corona-Impfung

Ein Mann bekommt eine Corona-Impfung
+
In NRW startet die nächste Terminvergabe für die Corona-Impfungen.

In NRW gibt es ab Mittwoch (21. April) neue Termine für eine Corona-Impfung. Gemäß der geltenden Impfreihenfolge sind nun zwei weitere Jahrgänge dran.

NRW – Der Impfmarathon in Nordrhein-Westfalen geht weiter. Wie das Gesundheitsministerium mitteilt, kann sich ab Mittwoch (21. April) nun die nächste Personengruppe für einen Termin zur Corona-Impfung melden.

Corona-ImpfstoffSchutz vor Covid-19
Aktuelle Impfstoffe (Stand 20. April)Biontech/Pfizer, Moderna, Astrazeneca, Johnson & Johnson
Arten der ImpfstoffemRNA und Vektor

Corona-Impfung in NRW: Weitere Termine für die Jahrgänge 1948 und 1949

Bereits seit Montag (19. April) läuft in NRW die Terminvergabe für Personen im Alter von 74 und 75 Jahren (Jahrgänge 1946 und 1947). Jetzt hat die nächste Gruppe der über 70-Jährigen eine Chance auf einen Impftermin, berichtet auch wa.de.*

An der Reihe sind nun Personen der Geburtsjahrgänge 1948 und 1949 (72 und 73 Jahre). Den Angaben des NRW-Gesundheitsministeriums zufolge startet die Terminvergabe für die Impfungen gegen das Coronavirus am Mittwoch ab 8 Uhr.

Die Buchungen können wie gewohnt online über www.116117.de oder telefonisch über die zentrale Telefonnummer (0800 116 117 02 für Westfalen-Lippe oder 0800 116 117 01 für das Rheinland) der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) vereinbart werden.

Corona in NRW: Terminvergabe für Paar-Impfung weiterhin möglich

An die impfberechtigten Personen würden laut KV weiterhin Einladungen verschickt. Eine Anmeldung zur Corona-Impfung sei jedoch auch ohne ein solches Schreiben möglich. Die Impfung soll dann je nach Verfügbarkeit von Terminen möglichst zeitnah passieren (mehr Corona-News aus NRW auf RUHR24).

Eine neuere Regelung ist zudem gültig. Seit dem Impferlass vom 8. April können sich in NRW nämlich auch Menschen unter 70 Jahren gegen Corona impfen lassen. Voraussetzung dafür ist, dass die Personen in einer Partnerschaft mit einem Impfberechtigen leben. Das Alter des jeweiligen Lebenspartners spielt dabei keine Rolle.

Sprich: Wer zu den Jahrgängen 1948 und 1949 zählt, kann bei der Terminvergabe ab Mittwoch in NRW eine Paarbuchung für eine Corona-Impfung vornehmen. Gleichzeitig stehen nach wie vor Termine für die vorherigen Geburtsjahrgänge 1941 bis 1947 sowie für Personen ab 80 Jahren zur Verfügung.

NRW hält sich an Impfreihenfolge: Nächste Termine für Corona-Impfung dann ab Freitag

Ab Freitag (23. April) sollen dann bereits die Jahrgänge 1950 und 1951 einen Termin zur Impfung gegen das Coronavirus buchen können. „Nordrhein-Westfalen hat einen weiteren wichtigen Meilenstein bei den Impfungen gegen das Corona-Virus erreicht. Ab Freitag ist die Terminbuchung für alle Menschen ab 70 Jahren freigeschaltet. Damit können wir an die Terminbuchung für die altersbedingten Impfungen der Prioritätsgruppe 2 einen Haken machen“, so NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef-Laumann (CDU).

Video: Corona-Impfreihenfolge: Abweichungen von Priorisierungen möglich?

Als Nächstes steht laut Impfreihenfolge die Gruppe 3 auf dem Plan. Die Personen mit „erhöhter Priorität“ sind unter anderem über 60-Jährige, Wahlhelfer sowie Labormitarbeiter in Krankenhäusern. *wa.de ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Mehr zum Thema