Neues Projekt

Virologe Streeck und RTL-Moderatorin starten gemeinsam überraschendes Corona-Projekt

Virologe Hendrik Streeck startet ein neues Projekt. Mit von der Partie ist auch die bekannte RTL-Moderatorin Katja Burkard.

Köln - Seit rund einem Jahr bestimmt das Coronavirus unseren Alltag. Dennoch sind gerade für Verbraucher noch einige Fragen zur Pandemie offen. NRW-Virologe Hendrik Streeck (43) möchte einige davon nun aufklären. Dafür holt er sich RTL-Moderatorin Katja Burkard (55) mit ins Boot.

KrankheitCoronavirus / Covid-19
ErregerSars-CoV-2
Symptome (unter anderem)Fieber, trockener Husten, Müdigkeit

NRW-Virologe Hendrik Streeck und Katja Burkard starten Podcast

Wieso heißt der Erreger des Coronavirus ausgerechnet Sars-CoV-2? Und warum zeigt man nach einer Impfung Krankheitssymptome? Diesen und weiteren Fragen will das ungleiche Duo im neuen Podcast „Hotspot – der Pandemie-Talk mit Katja Burkard und Hendrik Streeck“ auf den Grund gehen.

Ab dem 13. März soll dieser wöchentlich erscheinen. Und das auf allen Plattformen, auf denen es Podcasts gibt. Neben den detaillierten Fragen zu Covid-19 wollen Streeck und Burkard dabei auch auf das aktuelle Pandemie-Geschehen eingehen.

Podcasts während Corona-Pandemie relevanter – auch Streeck und Burkard starten Projekt

Der Podcast soll laut Mitteilung der Produktionsfirma Audio Alliance in einer Art Interview-Stil aufgenommen werden. Während der Virologe Hendrik Streeck die Wissenschaft hinter dem Coronavirus erklärt, stellt Katja Burkard aus der Position des Zuhörers Fragen. Die aktuelle Situation soll möglichst für jeden verständlich erklärt und eingeordnet werden.

Podcasts haben während der Pandemie in Deutschland an Bedeutung gewonnen. Einerseits hören viele Menschen sie in ihrer Freizeit. Anderseits hat Virologe Christian Drosten (48) mit seinem Podcast „Coronavirus-Update“ enorm zur Verbreitung von aktuellen Erkenntnissen über das Coronavirus beigetragen (alle aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus in NRW auf RUHR24.de).

Ungleiches Duo: Hendrik Streeck und Katja Burkard starten Corona-Podcast

Auch Hendrik Streeck forscht zum Coronavirus und ist unter anderem durch die Heinsberg-Studie bekannt geworden, die im Frühjahr 2020 Aufsehen erregte. Ein Jahr nach dem Ausbruch der Pandemie sei die Aufarbeitung neuer Forschungen laut ihm immer noch wichtig. „Jeden Tag kommen neue Informationen zu Coronaviren, den Impfungen und Medikamenten heraus und die Liste an Fragen wird länger und nicht kürzer“, so Streeck. „Eine Pandemie kann man aber nur gemeinsam, indem jeder Bürger mitmacht, bewältigen.“

Auch Katja Burkard gibt an, sich seit Jahren persönlich für Medizinfragen zu interessieren. „Das ist so eine Art Hobby von mir. Ich werde Hendrik Streeck all die Fragen rund um Corona und die Pandemie stellen, die mir und vielen anderen schon lange auf den Nägeln brennen“, sagt Burkard.

RTL-Moderatorin Katja Burkard wird Hendrik Streeck im gemeinsamen Podcast Fragen stellen.

In der ersten Folge des Podcasts geht es unter anderem um die Person Hendrik Streeck, Corona-Impfungen und Tests. Außerdem erzählt der Virologe, wie es ihm nach seiner Impfung ergangen ist und erklärt, warum Impfreaktionen ein gutes Zeichen sind.

Rubriklistenbild: © Federico Gambarini/dpa

Mehr zum Thema