Leben wird heruntergefahren

Corona-Lockdown ab Montag: Was Sportlern in NRW noch erlaubt ist

Zwei Jogger laufen am Rheinufer hinter einem auf dem Boden befestigten Aufkleber entlang, auf dem "Abstand halten" steht.
+
Auch Sportler müssen sich im Corona-Lockdown auf Einschränkungen einstellen.

Für den Sport gelten im Corona-Lockdown ab Montag eingeschränkte Regeln. Was ist in NRW erlaubt, was ist verboten? Ein Überblick.

Hamm - Ab Montag gilt wegen der steigenden Coronavirus*-Zahlen der bundesweite Lockdown. Das öffentliche Leben wird heruntergefahren. Das betrifft auch den Sport, schreibt wa.de*.

Die NRW-Coronaschutzverordnung legt klar fest, was im Sport erlaubt ist und was nicht*. Es bleiben kleine Lichtblicke für Sportler. *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.