Neuer Höchstwert

Corona-Inzidenz in Deutschland springt auf neuen Rekordwert

Die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland hat erneut einen Höchstwert erreicht. Zum ersten Mal wurde eine denkwürdige Marke geknackt.

Deutschland - Die Corona-Neuinfektionen in Deutschland steigen unaufhörlich. Am Montag (15. November) meldet das Robert Koch-Institut (RKI) 23.607 neu registrierte positive Tests. Die Sieben-Tage-Inzidenz in der Bundesrepublik steigt damit auf 303,0 an. Bitter: Damit erreicht die Corona-Inzidenz in Deutschland erneut einen Rekord: So hoch war die Zahl seit Beginn der Coronavirus-Pandemie noch nie.

PandemieCorona-Pandemie
ErregerCoronavirus (SARS-CoV-2)
Erstmaliges Auftreten 31. Dezember 2019

Corona: RKI meldet 23.607 Neuinfektionen - Inzidenz erreicht neuen Höchstwert seit Pandemie-Beginn

Dass die Corona-Zahlen in Deutschland zurzeit nicht nur stets weiter, sondern auch immer schneller steigen, zeigt auch ein Vergleich zur vergangenen Woche: Am vergangenen Montag (8. November) hatte die Sieben-Tage-Inzidenz mit 15.513 Neuinfektionen bei 201,1 gelegen. Vor einem Monat, am 15. Oktober, sogar nur bei 68,7.

Den Gesundheitsämtern in Deutschland wurden außerdem laut RKI binnen 24 Stunden 43 Todesfälle aufgrund des Coronavirus‘ gemeldet (mehr Nachrichten zum Coronavirus in NRW auf RUHR24 lesen).

Jens Spahn (CDU) will die epidemische Lage in Deutschland aufheben, mahnt aber gleichzeitig zur Vorsicht im weiteren Umgang mit Corona.

NRW steht im bundesweiten Vergleich besser da: Den Gesundheitsämtern in Nordrhein-Westfalen wurden 2.179 Neuinfektionen und zwei Todesfälle gemeldet. Die Inzidenz liegt in NRW am Montag (15. November) bei 167,0.

Corona in Deutschland: Inzidenz steigt erstmals über 300

Obwohl die Sieben-Tage-Inzidenz in Deutschland einen neuen Rekord-Wert erreicht hat, gilt sie nicht mehr als alleiniger Richtwert für etwaige Verschärfungen der Corona-Regeln. Da inzwischen im Vergleich zum letzten Herbst viel mehr Menschen geimpft sind, sind für mögliche Einschränkungen auch Werte wie etwa die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten und die Belegung der Intensivbetten(Hospitalisierungs-Inzidenz) relevant.

Die Zahl der in Kliniken aufgenommenen Corona-Patienten pro 100.00 Einwohner in sieben Tagen lag am Freitag (12. November) laut RKI bei 4,70. Am Wochenende wird die Zahl nicht gemeldet. Im vergangenen Winter betrug die Hospitalisierungs-Rate in der Weihnachtszeit bis zu 15,5.

Rubriklistenbild: © Michele Tantussi/AFP

Mehr zum Thema