Finanzministerium teilt mit

Impfzentren in NRW: Regierung lockt Freiwillige mit Corona-Bonus

Die NRW-Landesregierung spricht Helfern in Impfzentren einen speziellen Corona-Bonus zu. Was der Anreiz in Zahlen bedeutet.

Dortmund - Damit die Corona-Impfzentren in NRW reibungslos laufen, sind tausende Helfer gefragt. Ärzte, Arzthelfer, Pfleger, Sanitäter und viele mehr. Der Großteil dieser Gruppe bekommt ein ordentliches Honorar. Doch das muss versteuert werden. Allerdings gibt es dabei nun für Ehrenamtler einen Steuervorteil. Das teilte die NRW-Landesregierung in dieser Woche mit.

MinisteriumFinanzen des Landes Nordrhein-Westfalen
MinisterLutz Lienenkämper
ParteiCDU

Corona-Impfzentren in NRW: Freiwillige Helfer bekommen Geld-Bonus

Wer also nebenberuflich beim Impfen gegen Corona hilft, soll von der sogenannten Übungsleiter- und Ehrenamtspauschale profitieren. NRW-Finanzminister Lutz Lienenkämper (CDU) spricht von einem „Zeichen und Ausdruck des Respekts“ für die Ehrenamtler.

Wer also in einem Corona-Impfzentrum Aufklärungsgespräche führt oder beim Impfen selbst beteiligt ist, für den greift die Übungsleiterpauschale. Die Regelung gilt für die Jahre 2020 (Pauschale von 2400 Euro) und 2021 (Pauschale von 3000 Euro). Bis zu diesem Betrag sind demnach alle Einkünfte steuerfrei (Hier mehr News zum Coronavirus in NRW auf RUHR24.de lesen).

NRW: Arbeit in Corona-Impfzentren soll durch Steuer-Bonus belohnt werden

Wer nebenberuflich in der Verwaltung und der Organisation von Impfzentren arbeitet, kann die Ehrenamtspauschale in Anspruch nehmen. Für das Jahr 2020 betrug sie bis zu 720 Euro, seit 2021 sind bis zu 840 Euro steuerfrei.

Zur Einordnung: Kurz nach Beginn der Ausschreibung der Helfer hatten sich in NRW rund 20.000 Menschen für die Arbeit in den 53-NRW-Impfzentren gemeldet. Ärzte erhalten zum Beispiel eine Vergütung von 150 Euro in der Stunde, medizinisches Fachpersonal verdient 38,50 Euro in der Stunde, am Wochenende 40 Euro. 

Das von CDU und FDP geführte Regierung von Nordrhein-Westfalen hatte sich 2020 nach eigenen Aussagen für diesen Steuerbonus stark gemacht. Dadurch erhalten in NRW nun sechs Millionen Menschen eine steuerliche Unterstützung, die sich freiwillig in Vereinen oder in der Pflege engagieren. Es profitieren also nicht nur Helfer in den Impfzentren.

Rubriklistenbild: © Boris Roessler/dpa, Roland Weihrauch/dpa; Collage: RUHR24

Mehr zum Thema