Letzte Sendung

ZDF-Legende in Rente – in NRW legte er den Grundstein für seine Karriere

Claus Kleber ist am Donnerstag beim ZDF als Moderator des „Heute-Journals“ abgetreten. Was viele nicht wissen: Der Journalist hat eine nicht unwichtige Vergangenheit in NRW.

Dortmund – Seit 2003 moderierte Claus Kleber das „Heute-Journal“ im ZDF. Am Donnerstag (30. Dezember) hat der TV-Moderator seine letzte Sendung an der Seite von Gundula Gause moderiert. Was viele nicht wissen: Obwohl Kleber in Reutlingen (Baden-Württemberg) geboren wurde und zunächst in Vaduz (Liechtenstein) zur Schule ging, war auch NRW ein wichtiger Teil seines Lebenslaufs.

NameClaus Kleber
Geboren 2. September 1955 (Alter 66 Jahre), Reutlingen (BW)
EhepartnerinRenate Grziwok (verh. 1982)

Claus Kleber: Wichtiger Lebensabschnitt des ZDF-Moderators war in NRW

Hier ging der ZDF-Journalist ab 1964 zur Volksschule – genauer gesagt in Bensberg, rund 12 Kilometer Luftlinie vom Kölner Dom. Später meldete ihn sein Vater auf dem humanistischen Albertus-Magnus-Gymnasium an, wie Kleber in einem Zeit-Interview verriet.

Doch das Gymnasium, so Kleber, sei nichts für ihn gewesen. Das große Latinum lag Kleber nicht. In der Folge wechselte er an das mathematisch-naturwissenschaftliche Otto-Hahn-Gymnasium von Bensberg, wo er 1974 die Reifeprüfung bestand und das Abitur erlangte.

Auf die Frage der Wochenzeitung Die Zeit, was Kleber für ein Kind gewesen sei, antwortete dieser im Februar 2021: „Ein kleiner Klugscheißer. Immer mit der Schnauze vorne.“ Vielleicht wurde Kleber auch deshalb Sprecher seines zweiten Gymnasiums in Bensberg, wo er sogar an Zeugniskonferenzen beteiligt war.

Claus Kleber arbeitete als Journalist in Köln, nachdem er in Bensberg Abi gemacht hatte

Dass Claus Kleber Journalist werden würde, dafür legte er den Grundstein dann in Köln. So arbeitete er von 1971 bis 1976 als freier Mitarbeiter einer Lokalredaktion des Kölner Stadt-Anzeigers. Doch statt als Journalist durchzustarten, führte Klebers Weg zunächst an die Uni Tübingen, wo er Jura studierte. Später arbeitete er als Anwalt in Stuttgart.

Der „Heute-journal“-Moderator Claus Kleber geht in den Ruhestand.

1985 verschlug es Claus Kleber als Journalist zu den Öffentlich Rechtlichen, bekam 1985 eine Festanstellung beim Südwestfunk. Von 1990 bis 1992 stellte Kleber wieder den Kontakt zu NRW her. So wurde der promovierte Jurist Hörfunkkorrespondent des WDR im Studio Washington, von wo der Aufstieg zum ARD-Fernsehkorrespondenten in Washington bis hin zum Anchorman des ZDF Heute-Journals ab 2003 begann.

Rubriklistenbild: © Thomas Frey/DPA, Collage: RUHR24