Konkurrenz für Apple

Centro Oberhausen: Neues Geschäft öffnet noch im März - erst die zweite Filiale in Deutschland

Kunden im Centro Oberhausen
+
90760166.jpg

Erst Berlin, dann Oberhausen. Im Centro eröffnet schon bald ein Laden, den es deutschlandweit erst einmal gibt. Was man dazu wissen sollte.

Oberhausen - Deutschlands größtes Einkaufszentrum bekommt Zuwachs. Noch im März soll im Centro Oberhausen ein neuer Laden eröffnen. Das Sortiment dürfte Technik-Fans aus dem ganzen Land anlocken. Deutschlandweit gibt es erst einen Laden des Unternehmens, berichtet RUHR24.de*.

ShoppingzentrumCentro
StandortOberhausen, Neue Mitte
Anzahl LädenÜber 250

Centro Oberhausen: Immer wieder neue Läden in Deutschlands größtem Einkaufscenter

Das Centro in Oberhausens „Neuer Mitte“ ist ein Pionier, was Ladeneröffnungen betrifft. Viele Einzelhändler, die sich dort neu ansiedeln, sind in Deutschland noch relativ unbekannt oder haben erst wenige Filialen eröffnet. So beispielsweise der britische Tech-Konzern „Dyson“. 2019 eröffnete im Centro der erste „Dyson Demo Store“ des Ruhrgebiets*. Er war zum damaligen Zeitpunkt der erst zweite Shop seiner Art in ganz Deutschland.

Ähnlich verhielt es sich bereits mit der Apple-Eröffnung im September 2010: Das amerikanische Unternehmen eröffnete im Centro seine damals erst vierte Filiale in ganz Deutschland. Sie war gleichzeitig die erste Niederlassung des Konzerns in ganz NRW. Düsseldorf und Köln folgten erst drei Jahre später.

Huawei eröffnet schon im März einen Laden im Centro Oberhausen

Und jetzt, knapp elf Jahre nach der Eröffnung, ist es genau dieser Apple-Store, der im Centro Oberhausen ordentlich Konkurrenz bekommen dürfte. Noch im März soll in der Shopping-Mall ein Flagship-Store des chinesischen Tech-Herstellers „Huawei“ eröffnen. Neben Reparaturen soll es dort auch möglich sein, Produkte der Firma zu kaufen.

In den vergangenen Jahren wurde Huawei in Deutschland hauptsächlich durch den Verkauf von Smartphones und Tablets bekannt und entwickelte sich schnell zum ernstzunehmenden Konkurrenten für bereits seit Jahren am Markt etablierte Firmen wie Apple oder Samsung. Vor allem auch, weil die Preise von Huawei deutlich niedriger sind als die der Konkurrenz: Ein Smartphone bekommen Kunden schon ab 200 Euro.

Centro Oberhausen: Kunden können ab März Produkte von Huawei shoppen

Bis vor kurzem war es in Deutschland allerdings nicht möglich, die Produkte von Huawei außerhalb des Online-Shops im Direktvertrieb zu erwerben. Doch das hat sich nun geändert: Anfang März hat in Berlin direkt am Kurfürstendamm der erste Flagship-Store des Unternehmens eröffnet. Und als Nächstes ist Oberhausen dran.

Wie aus Stellenausschreibungen hervorgeht, die Personaldienstleister bei großen Jobportalen geschaltet haben, werden für den Store in Oberhausen noch einige Mitarbeiter gesucht. Ein genaues Eröffnungsdatum ist nicht angegeben.

Es ist nicht ausgeschlossen, dass sich Huawei angesichts der Corona-Lage den genauen Eröffnungszeitpunkt vorbehält. Die Eröffnung des Flagship-Stores in Berlin war zunächst für Ende 2020 angedacht, musste aber wegen des Lockdowns um drei Monate nach hinten verschoben werden. Offenbar wolle man den Kunden in Oberhausen keine falschen Hoffnungen trotz Click & Meet* machen.

Video: Das größte Einkaufszentrum Deutschlands

Huawei: Corona-Lage könnte der Eröffnung in Oberhausen in die Quere kommen

In NRW betreibt Huawei bislang einen sogenannten „Experience Store“ direkt an der Königsallee in Düsseldorf. Doch Kunden haben dort keine Möglichkeit, die Produkte des chinesischen Herstellers auch zu kaufen. Im Gegenteil: Auf den 170 Quadratmetern des Stores findet ausschließlich eine Präsentation der Produkte statt.

Wer das volle Shopping-Erlebnis haben möchte, muss demnächst also entweder in Berlin oder in Oberhausen einkaufen. Allerdings ist angesichts der Corona-Lage in Deutschland fraglich, ob Huawei seine Pläne wie gedacht umsetzen kann.  *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA