Shopping in NRW

Centro Oberhausen: Luxus-Marke überrascht mit Neueröffnung vor Weihnachten

Das Centro in Oberhausen bekommt Zuwachs. Schon in wenigen Wochen wird dort eine bekannte Marke ein neues Geschäft eröffnen.

Oberhausen – Das Centro in Oberhausen durchlebt wie andere Shoppingcenter im Ruhrgebiet einen stetigen Wandel: Geschäfte kommen und gehen. Zuletzt hatte dort der Handy-Hersteller „Huawei“ einen Store eröffnet* und auch die niederländische Marke „Boardriders“, die ausschließlich Klamotten für Wassersport herstellt, ist dort eingezogen. Doch dabei bleibt es nicht. Schon im Dezember folgt die nächste Neueröffnung, berichtet RUHR24*.

EinkaufscenterCentro
StandortOberhausen
Eröffnung1996

Centro Oberhausen: Neues Geschäft eröffnet schon im Dezember 2021

Bereits im Dezember dieses Jahres will im Centro Oberhausen die bekannte Modemarke „Hugo Boss“ einen Store eröffnen. Im Internet sucht das Unternehmen bereits fleißig nach Filialaushilfen. Ein konkretes Eröffnungsdatum wird in der Stellenausschreibung allerdings nicht genannt.

Besonders kurios: Auf der Website des Centro ist nichts von der Neueröffnung zu lesen. Eine Überraschung kurz vor Weihnachten also? In den Shoppingcentern in NRW* ist es jedenfalls keine Seltenheit, dass ein Geschäft plötzlich eröffnet oder schließt: So geschehen erst vor Kurzem in der Thier-Galerie in Dortmund*. Dort hat im Oktober klammheimlich ein neues Geschäft eröffnet. Nur wenige Woche, nachdem – ebenfalls völlig überraschend – ein Laden in der Mall am Westenhellweg geschlossen hat*.

Hugo Boss kommt ins Centro Oberhausen – und bietet teure Klamotten für Frauen und Männer

Mit Hugo Boss zieht ins Centro Oberhausen ein deutsches Label, das ausschließlich Kleidung im gehobenen Preissegment verkauft. Eine Winterjacke für Männer ist nicht unter 500 Euro zu bekommen. Auch Hosen kosten je nach Material mehrere hundert Euro. Ob das Centro mit dem neuen Luxus-Shop bei seinen Kunden ankommen wird?

Hugo Boss kommt ins Centro nach Oberhausen.

Mega-Änderung fürs Centro in Oberhausen: Einkaufscenter heißt seit September ganz anders

Die Shoppingmall, die zwischen 1994 und 1996 auf der „Grünen Wiese“ in Oberhausen für rund zwei Milliarden D-Mark erbaut wurde, hatte zuletzt einen starken Wandel durchlebt. Erst im September dieses Jahres hat das beliebte Einkaufszentrum einen neuen Namen bekommen. Es heißt seitdem nicht mehr Centro Oberhausen, sondern „Centro Westfield“.

Großer Wandel im Centro in Oberhausen: Namensänderung und viele Neueröffnungen

Westfield ist der Name eines australischen Unternehmens, das Einkaufszentren in Australien, Neuseeland, Österreich, den USA und im Vereinigten Königreich betreibt. In NRW gehört neben dem Centro auch der Ruhr Park in Bochum zu Westfield*.

Ob Hugo Boss bei den Kunden des Centro gut ankommen wird, bleibt abzuwarten. Fakt ist jedoch, dass sich in Oberhausen in den vergangenen Jahren immer öfter hochpreisige Geschäfte angesiedelt haben: Calvin Klein, Abercrombie & Fitch, Dyson, Guess, Lacoste, Michael Kors. Die neue Filiale von Hugo Boss dürfte also in bester Gesellschaft sein. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Marcel Kusch/dpa

Mehr zum Thema