Antworten auf wichtige Fragen

Bundestagswahl 2021: Parteien, Prognosen und Kandidaten – das ist für NRW wichtig

Vielleicht wird eine neue Kanzlerin, ganz sicher aber ein neuer Bundestag gewählt: Ende September 2021 ist wieder Bundestagswahl in Deutschland. Wir beantworten die wichtigsten Fragen für Wähler in NRW.

Dortmund – Die Bundespolitiker laufen sich im Kampf um die Wählerstimmen warm. Wird auch Zeit, denn Ende September 2021 ist wieder Bundestagswahl. Ein Wahlkampfspektakel wie in den USA gibt es hierzulande traditionell eher nicht. Aber immerhin kommen mehrere Kanzlerkandidaten aus Nordrhein-Westfalen*, darunter noch-Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Was man sonst noch wissen sollte? RUHR24* hat die Übersicht.

Bundestagswahl 2021: Termin, Parteien, Kandidaten – was Wähler aus NRW wissen sollten

Wann ist der Termin für die Bundestagswahl 2021?

Die Bundestagswahl 2021 findet am Sonntag, den 26. September 2021 statt. Festgelegt hat den Wahltermin Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier. Gewählt wird am Wahltag von 8 bis 18 Uhr.

Was wird bei der Bundestagswahl gewählt?

Wie der Name bereits sagt, wählt das Volk bei dieser Wahl den 20. Deutschen Bundestag. Das Parlament setzt sich entsprechend der Stimmenverteilung aus einer bestimmten Anzahl von Abgeordneten unterschiedlicher Parteien zusammen. Jeder Abgeordnete repräsentiert dabei seinen gewonnenen Wahlkreis.

Interessant dabei: Jeder fünfte der rund 60,4 Millionen Wahlberechtigten lebt in NRW. Damit hat das Bundesland bei der Wahl ein besonders großes Gewicht. Die Ergebnisse der einzelnen Wahlkreise gibt es auf der Seite des Bundestags.

Kann ich auch den neuen Bundeskanzler oder die neue Bundeskanzlerin wählen?

Nicht direkt. Der Bundeskanzler oder die Bundeskanzlerin wird nach der Wahl vom Bundespräsidenten vorgeschlagen und vom Bundestag gewählt. Aktuell ist Angela Merkel (CDU) Bundeskanzlerin*. Sie tritt 2021 nach 16 Jahren im Amt jedoch nicht erneut an. Ihre Partei hatte bei der Wahl zum 19. Bundestag im Jahr 2017 die meisten Sitze errungen (245 von 709).

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) tritt bei der Bundestagswahl 2021 nicht mehr an.

Bundestagswahl 2021 in NRW: Welche Parteien kann ich wählen?

Welche Parteien stehen in NRW bei der Bundestagswahl zur Abstimmung?

In NRW stehen bei der Bundestagswahl 2021 eine ganze Reihe etablierter Parteien zur Wahl. Sieben von ihnen sind aktuell bereits im Bundestag vertreten (Reihenfolge nach aktuellen Sitzen):

  • CDU
  • SPD
  • AfD
  • FDP
  • Die Linke
  • Bündnis90/Die Grünen

Hinzu kommen zahlreiche Klein- und Kleinstparteien. Zu den bekanntesten gehören etwa die Freien Wähler, die Piraten, Die Partei oder die Tierschutzpartei. Um ins Parlament einzuziehen, muss eine Partei jedoch die 5-Prozent-Hürde überspringen. Das bedeutet: Nur wenn sie mindestens 5 Prozent der Zweitstimmen abräumt, kann sie einziehen.

Wer sind die Spitzenkandidaten der Parteien?

Aus NRW-Sicht ist die spannendste Personalie sicher der amtierende Ministerpräsident Armin Laschet (60, CDU). Der Aachener soll für CDU und CSU das Rennen ums Kanzleramt gewinnen und neuer Bundeskanzler werden. Damit wäre der Posten als Ministerpräsident in NRW wieder frei (mehr News aus NRW*auf RUHR24).

Seit Wochen liefert sich Armin Laschet in Umfragen jedoch ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Annalena Baerbock (40), der Spitzenkandidatin und Bundesvorsitzenden der Grünen.

ParteiKandidatin/Kandidat
CDUArmin Laschet
SPDOlaf Scholz
AfDAlice Weidel, Timo Chrupalla
FDPChristian Lindner
Die LinkeJanine Wissler, Dietmar Bartsch
GrüneAnnalena Baerbock

Für die SPD geht Bundesfinanzminister Olaf Scholz (63) ins Rennen. Die FDP hat mit Christian Lindner (42) ihren Bundesvorsitzenden aufgestellt. Der Politiker aus Wuppertal saß von 2012 bis 2017 im NRW-Landtag und wurde anschließend erneut in den Bundestag gewählt.

Olaf Scholz geht für die SPD ins Rennen ums Kanzleramt.

Ende Mai gab die AfD bekannt, dass Alice Weidel (42) und Timo Chrupalla (46) als Doppelspitze in den Bundestagswahlkampf 2021 ziehen werden. Weidel stammt ebenfalls aus NRW, sie wurde in Gütersloh geboren.

Die Linke hat ebenfalls ein Spitzenduo aufgestellt: Parteivorsitzende Janine Wissler (40) und der Bundestagsabgeordnete Dietmar Bartsch (63) kandidieren bei der Bundestagswahl.

Bundestagswahl NRW: Welche Kandidaten der Parteien stehen 2021 auf dem Stimmzettel?

Die Parteien geben zur Bundestagswahl 2021 Landeslisten mit Direktkandidaten heraus. Denn in jedem Wahlkreis treten neben den Parteien (Zweitstimme für Mehrheit im Bundestag) auch die Kandidaten (Erststimme) gegeneinander an. So ist jede Region sicher im Bundestag vertreten. Auch freie Bewerber sind möglich.

Das sind die Landeslisten mit allen Kandidaten der größten Parteien aus NRW:

Bundestagswahl 2021 in NRW: Wie viele Wahlkreise gibt es?

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen ist in insgesamt 64 Wahlkreise eingeteilt. Sie tragen die Nummern 87 bis 150. Bundesweit gibt es derzeit 299 Wahlkreise.

Bundestagswahl: Briefwahl wegen Corona-Pandemie beantragen

Muss ich bei der Bundestagswahl trotz Corona ins Wahllokal?

Nein. Wer einen Wahlschein erhalten hat, kann ohne Angabe von Gründen die Briefwahl für die Bundestagswahl 2021 beantragen. Das geht persönlich, schriftlich (Fax, E-Mail) oder online bei der Gemeinde, in der man seinen Hauptwohnsitz angemeldet hat. Telefonisch kann man seine Briefwahlunterlagen nicht anfordern.

Auch ohne Wahlbenachrichtigung kann man mit folgenden Angaben seinen Wahlschein in NRW beantragen:

  • Vorname und Familienname
  • Geburtsdatum
  • Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, PLZ, Ort)

Wer den Antrag für andere stellt, braucht eine schriftliche Vollmacht und muss das persönlich oder schriftlich tun. Menschen mit Behinderungen können sich dabei helfen lassen.

Wer gerne herkömmlich am 26. September 2021 ins Wahllokal pilgern möchte, der kann das selbstverständlich auch tun. Es gelten je nach regionaler Inzidenz die entsprechenden Hygienevorschriften und Abstandsregeln. *RUHR24 ist Teil des Redaktionsnetzwerks von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Axel Schmidt, Michele Tantussi, Tobias Schwarz/AFP; Collage: RUHR24