Hängt alles zusammen?

Brandstiftung im Ruhrgebiet? Acht Brände in einer Nacht halten Feuerwehr auf Trab

In der Nacht zum Freitag hat es im Ruhrgebiet eine Reihe von Bränden gegeben. Sie könnten in einem Zusammenhang stehen.

Update, Freitag (27. Mai), 12.11 Uhr: Essen – Anders als zunächst mitgeteilt, ist es im Gebiet von Essen-Frohnhausen zu acht statt zu neun Bränden gekommen, wie die Polizei Essen gegenüber RUHR24 verraten hat. Diese wurden in einem Zeitraum von rund drei Stunden, zwischen 2.18 Uhr und kurz nach fünf Uhr gemeldet.

Neben Bränden in der Rankestraße, der Sybelstraße und der Bunsenstraße, kam es in letzterer zu einem weiteren Feuer. Zudem gab es weitere Brände in der Keplerstraße, der Gemarkenstraße, der Osnabrücker Straße Ecke Heerenstraße sowie in der Straße Zu den Karmelitern. Erste Fahndungsmaßnahmen im Zuge einer möglichen Brandstiftung blieben zunächst ohne Erfolg.

Essen: Neun Brände in einer Nacht in Frohnhausen

Erstmeldung, Freitag (27. Mai), 10.40 Uhr: Essen – Die Feuerwehr Essen hatte alle Hände voll zu tun: Gleich neun Brände galt es zu löschen, wie die Deutsche Presse-Agentur (DPA) mitgeteilt hat. Ein Feuer hatte sogar zur Folge, dass zwei Menschen aus Frohnhausen mit dem Verdacht auf Rauchvergiftung in ein Krankenhaus gebracht werden mussten.

Die Einsatzkräfte waren um 2.54 Uhr zur Rankestraße in Essen geeilt, nachdem von einem verrauchten Treppenhaus berichtet wurde. Zwei Menschen konnten ihre Wohnung im Erdgeschoss rechtzeitig verlassen – zwei mussten über eine Drehleiter gerettet werden. Das Feuer soll in der Zwischenzeit auch Schäden an Stromkabeln hinterlassen haben, weshalb die Stadtwerke und der Energieversorger alarmiert wurden (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Die Feuerwehr in Essen musste in der Nacht zu Freitag neunmal ausrücken (Symbolfoto).

Brandstiftung? Feuerwehr in Essen muss neun Brände in kurzer Zeit löschen

Schon gegen 2.18 Uhr musste die Feuerwehr in Essen-Frohnhausen ausrücken. Wie die Waz berichtet, brannten mehrere Großmülltonnen in der Bunsenstraße. Um 2.35 Uhr habe es die nächsten Brände in der Sybelstraße gegeben – dort standen zwei Fahrzeuge in Flammen.

Zu den weiteren Einsatzorten konnte die Polizei Essen auf Anfragen von RUHR24 zunächst keine weiteren Angaben machen. Alle neun Brände seien jedoch innerhalb eines kleinen Radius‘ in Frohnhausen ausgebrochen. Wie Nrz berichtet, kam es bereits im April zu acht Bränden innerhalb von vier Tagen in Frohnhausen. Ob ein Zusammenhang zwischen den Vorfällen besteht oder ob es sich möglicherweise sogar um Brandstiftung in der Ruhrgebiets-Stadt handelt, ist bislang noch unklar.

Rubriklistenbild: © Justin Brosch/Imago

Mehr zum Thema