Feuerwehr muss stundenlang löschen

NRW: Feuer-Drama in Wohnhaus - Mieter nach „lautem Knall“ tot

In Velbert ist ein Wohnhaus in Brand geraten. Die Feuerwehr barg eine tote Person.
+
Bei einem Brand in Velbert ist in der Nacht zu Freitag eine Person zu Tode gekommen.

Ein Brand in einem Wohnhaus hat in Velbert (NRW) ein Menschenleben gekostet. Eine Person wurde nach einem lauten Knall tot von der Feuerwehr geborgen.

Velbert - Es war ein lauter Knall, der die Bewohner eines Wohnhauses an der Bonsfelder Straße in Velbert-Langenberg am frühen Freitagmorgen (9. Oktober) aus dem Schlaf riss. Im ersten Obergeschoss des zweieinhalbgeschossiges Gebäudes in der Nähe der Stadtgrenze zu Essen war ein Brand ausgebrochen.

StadtVelbert
KreisMettmann
Einwohner84.294

Velbert/NRW: Brand in Wohnung kostet ein Menschenleben

Als die Feuerwehr gegen 4.36 Uhr alarmiert wurde und anschließend am Brandort eintraf, schlugen die Flammen bereits aus den Fenstern einer Wohnung.

Der Bewohner dieser Wohnung in Velbert wurde tot von der Feuerwehr geborgen.

Bis auf den Mieter der Brandwohnung hatten alle Bewohner bei Eintreffen der Feuerwehr das Wohnhaus verlassen. Die Feuerwehr ließ ein Nachbargebäude ebenfalls vorsichtshalber evakuieren. Für die wenige Meter neben dem Brandobjekt gelegene Tankstelle hatte zu keiner Zeit eine Gefahr bestanden.

Velbert/NRW: Tote Person nach Brand in Wohnung gefunden

Die Feuerwehr Velbert verhinderte unterdessen, dass die Flammen auf den Dachboden überschlugen. Als die Einsatzkräfte schließlich in der Brandwohnung waren, fanden sie eine tote Person. Zunächst konnten sie keine Hinweise zu Identität, Alter und Geschlecht der Person finden.

Bis 11 Uhr musste die Feuerwehr Velbert die letzten Glutnester im Wohnhaus löschen. Die Polizei hat nun Ermittlungen zur Brandursache und zu den Todesumständen der aufgefundenen Person aufgenommen.

Wohnung ist nach Brand in Velbert (NRW) stark beschädigt

Die Brandwohnung ist stark beschädigt und nicht mehr bewohnbar. Auch zwei weitere Wohnungen in dem Gebäude wurden von der Feuerwehr als unbewohnbar eingestuft.

Die betroffenen Mieter konnten bei Verwandten und Freunden unterkommen, die übrigen Mieter wie auch die Bewohner des evakuierten Nachbargebäudes in ihre Wohnungen zurückkehren, berichtet die Feuerwehr Velbert.

Im Januar 2020 hatte Velbert bei einem weiteren Brand in einer Wohnung Schlagzeilen gemacht. Damals hatte die Feuerwehr bei den Löscharbeiten eine Leiche entdeckt.