Polizei verzichtet auf Ermittlungen

Vogel krallt sich in Haaren von Jogger fest – dann geht der Horror los

Ein Bussard (Symbolbild) hat einen Mann attackiert - dann ist der Horror losgegangen. 
+
Ein Bussard hat in Borken einen Mann attackiert (Symbolfoto).

Ein Greifvogel hat sich in NRW in die Haare eines Joggers festgekrallt und ihn attackiert. Der Mann berichtet Übles. So schützt ihr euch.

  • Ein Jogger ist in NRW von einem Vogel angegriffen worden. 
  • Laut Polizei hat es sich um einen Bussard gehandelt.
  • Besonders im Sommer kann es häufiger zu Attacken von Greifvögeln auf Menschen kommen - so schützt ihr euch.

NRW - Diese Sporteinheit hat sich ein 29-jähriger Jogger aus Bocholt in NRW (alle Artikel aus dem Ressort auf RUHR24.de) mit Sicherheit anders vorgestellt. Wie die Polizei Kreis Borken berichtet, ist der Sportler von einem Vogel attackiert worden. 

Tier

Bussard

Familie 

Habichtartige

Rang

Gattung

Spannweite

Mäusebussard - 110 bis 140 Zentimeter

Rotschwanzbussard - 100 bis 150 Zentimeter

NRW: Greifvogel attackiert Jogger in Bocholt - wahrscheinlich ein Bussard

Am frühen Montag sei der 29-Jährige in Bocholt im Westen von NRW auf seiner Joggingrunde gewesen. Wie die Polizei Kreis Borken in einer Pressemitteilung berichtet, habe sich ein Vogel in den Haaren des Mannes vergriffen und ihn attackiert.

Mit dem Schnabel habe das Tier dem Sportler Verletzungen am Kopf zugefügt. Zeugen seien dem 29-Jährigen zur Hilfe geeilt. 

NRW: Bussard attackiert Jogger - Zeugen helfen, Rettungsdienst kommt 

Einsatzkräfte des Rettungsdienstes haben den Mann dann versorgt und ihn zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Angeblich, so die Polizei Borken, hat es sich bei dem Vogel um einen Bussard gehandelt.

Ein Bussard hat einen Mann attackiert - dann ist der Horror losgegangen.

Ein Bussard greift einen Menschen an? Immer wieder gibt es Berichte über Attacken von Greifvögeln auf Menschen. Doch was steckt eigentlich dahinter? Wie das Portal planet-wissen.de berichtet, kann es zu Attacken kommen. Denn Greifvögel wie Mäusebussarde würden ihr Revier verteidigen.

Video: Der Bussard als Kumpel - Falkner jagen mit Greifvögeln

Bussarde schützen ihr Revier und beschützen den Nachwuchs 

Das käme vor allen Dingen während der Brut- und Fütterungsphase des Nachwuchses vor. Denn der männliche Bussard sei nicht nur für die Jagd, sondern auch für den Schutz der Jungtiere zuständig. Die Nester (der Horst) der Vögel würden sich häufig auf Bäumen am Waldrand befinden.

Sich schnell bewegende Menschen in greller Kleidung - also potenziell auch Jogger - würden als Bedrohung empfunden werden. Besonderes im Mai und Juni würde es zu Angriffen kommen, so planet-wissen.de. Auch im April 2019 ist es im Kreis Unna (ebenfalls NRW) zu einer Attacke eines Bussards auf eine Joggerin gekommen. 

Der Jogger aus Bocholt ist mit leichten Verletzungen und einem Schrecken davon gekommen.

Auch in Bielefeld ist es vor kurzem zu einem Angriff auf einen Menschen durch ein Tier gekommen: Ein Mädchen, das beim Spielen auf dem Spielplatz von einem Kampfhund angegriffen wurde, musste anschließend ins Krankenhaus gebracht werden.  

Mehr zum Thema