Böllerverbot an Silvester? Großstadt denkt über Corona-Aus für Feuerwerk nach

Bei der Explosion eines Böllers ist ein Mann in Winterberg schwer verletzt worden.
+
Kein Feuerwerk aufgrund von Corona? Eine Großstadt in Hamm plant jetzt das Verbot.

Die Corona-Zahlen in Deutschland steigen. Besonders stark betroffen von der zweiten Welle ist NRW. Hier plant eine Großstadt jetzt das Aus für Feuerwerk an Silvester. Kein Böllern wegen Corona?

Hamm - Von Beruhigung keine Spur: Mittlerweile ist jeder dritte der rund 2.500 Coronafälle, die seit Beginn der Pandemie Mitte März in Hamm bekannt geworden sind, in diesem November aktenkundig geworden. Seit der Lockdown am 2. November in Kraft trat, wurden in Hamm (nahe Dortmund) tatsächlich 849 Infektionen nachgewiesen. 

Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus‘ einzuschränken, denkt die Großstadt in NRW jetzt über ein Verbot von Feuerwerk an Silvester nach.* Ob es in diesem Jahr rund um Silvester ein stadtweites Böllerverbot geben wird, ist Corona-bedingt zumindest denkbar. In anderen Kommunen wird darüber bereits diskutiert, beziehungsweise ein Verbot in Angriff genommen. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Mehr zum Thema