Polizei ist auf der Suche

Unfall in Bochum: Fahrer hinterlässt Spur der Verwüstung und verschwindet

Unfallort und Unfallfahrzeug an der Herner Straße
+
Unfallort und Unfallfahrzeug an der Herner Straße – der Fahrer ist flüchtig.

Auf der Herner Straße kam es in Bochum am Sonntag (27. Juni) zu einem Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden. Der Fahrer ist vom Unfallort geflüchtet.

Bochum – Wie die Polizei Bochum mitteilt, habe sich der Unfall am frühen Sonntagmorgen – gegen 4.35 – ereignet. Wer in den kommenden Stunden über die Herner Straße fahren wollte, musste auf anderen Wegen ans Ziel: Bis 7.15 Uhr war die viel befahrene Bochumer Straße voll gesperrt (weitere News aus NRW auf RUHR24).

BochumStadt im Ruhrgebiet
Fläche145,4 km²
Bevölkerung364.628 (Stand 2019)

Unfall auf der Herner Straße in Bochum – flüchtiger Fahrer lässt „Trümmerfeld“ zurück

Grund für die Vollsperrung waren die umfangreichen Bergungsarbeiten. Nach Angaben der Polizei habe der Fahrer ein „großes Trümmerfeld“ hinterlassen.

Dazu sei es wie folgt gekommen: Der Unfallfahrer habe die Herner Straße zunächst in Richtung Bochum-Innenstadt befahren. In Höhe der Einmündung Grummer Straße (an der Herner Straße 300) sei er nach links von der vierspurigen Fahrbahn abgekommen und auf die dort vorhandene Mittelinsel gefahren. Die Gründe dafür seien bislang noch völlig unklar.

Fahrerflucht in Bochum: Schaden in fünfstelliger Höhe

Auf der Mittelinsel gelandet, verursachte der Autofahrer zahlreiche Schäden. Er überfuhr zunächst ein Verkehrszeichen. Dann prallte er mit der rechten Fahrzeugseite gegen eine Laterne. Durch den Aufprall habe sich das Fahrzeug gedreht und die Laterne sei dabei umgeknickt worden, heißt es im Bericht der Polizei Bochum.

Bei den anschließenden Aufräumarbeiten musste das Unfallfahrzeug sichergestellt, die Fahrbahn gereinigt und die kaputte Laterne abmontiert werden. Das Resultat: Insgesamt beläuft sich der Sachschaden auf rund 14.000 Euro.

Video: Zweifacher Mord in NRW - Polizei fahndet nach Täter

Bochum: Polizei sucht flüchtigen Unfallfahrer – und bittet um Mithilfe

Dass derart hohe Kosten auf ihn zukommen werden, hat der Unfallfahrer wohl geahnt. Denn er ist vom Chaos am Unfallort in Bochum Hofstede geflohen.

Die Polizei Bochum sucht nun nach dem Flüchtigen. Es soll sich um den Fahrer eines grauen – jetzt schrottreifen – VW Tiguans handeln. Der Wagen hat ein Dortmunder Kennzeichen.

Die Polizei bittet die Bevölkerung dabei um Mithilfe. Sachdienliche Zeugenhinweise können unter der Rufnummer 0234/909-5206 oder unter der Rufnummer -4441 an die Kriminalwache übermittelt werden.

Dortmund: Mehrere Tote und Schwerverletzte bei Unfall auf der A2

In Bochums Nachbarstadt Dortmund kam es bereits am Freitag (25. Juni) zu einem deutlich schwereren Verkehrsunfall. Auf der A2 raste ein LKW in den Gegenverkehr.

Zwei Menschen kamen dabei ums Leben. Drei weitere sind schwer verletzt. Die A2 war am Kreuz Dortmund-Nordwest stundenlang gesperrt gewesen. Wie der WDR berichtet, habe die Polizei zahlreiche Autofahrer daran erinnern müssen, das Gaffen zu unterlassen und eine Rettungsgasse zu bilden.

Mehr zum Thema