Polizei bittet um Mithilfe

Rätsel um tote Frau aus Bochum: Polizei veröffentlicht verstörendes Foto

Die Bochumer Polizei steht vor einem Rätsel: Wer ist die unbekannte Tote vom Bermudadreieck?

Bochum – Die Bochumer Polizei versucht, ein Rätsel zu lösen. Es geht um einen Vorfall, der sich am 24. Februar 2022 an der U-Bahnhaltestelle Bermudadreieck/ Musikforum ereignet hat. Eine Frau ist dort ums Leben gekommen, es gibt keine Hinweise auf ein Fremdverschulden. Es gibt allerdings auch keinerlei Hinweise, wer die unbekannte Tote ist. Die Polizei veröffentlicht nun ein Foto.

Bochum: Frau stirbt am Hauptbahnhof – Identität bis heute ungeklärt

Die Identität der Toten ist weiterhin ungeklärt. Bereits am 10. März hatte die Kriminalpolizei ein Foto der Frau veröffentlicht. Die Hoffnung: Jemand erkennt die Verstorbene und kann entscheidende Hinweise zur Identität geben – ohne Erfolg (mehr News aus dem Ruhrgebiet bei RUHR24).

Die Verstorbene war circa 50 Jahre alt, 153 Zentimeter groß, 48 Kilo schwer, hatte Schuhgröße 37, eine leicht wellige, dunkelblonde/hellbraune Kurzhaarfrisur (teilweise leicht grau meliert) sowie graue Augen. Die Frau trug eine schwarze Daunenjacke mit Kapuze, einen brauen „Benetton“-Strickpullover, eine schwarze Sweatshirtjacke mit Kapuze und dem Aufdruck „Forever 21“ sowie Bikerboots, eine Jogginghose, schwarze Leggins und eine Brille. Sie hatte ein Feuerzeug dabei.

Das Bermudadreieck in Bochum.

Bochum: Frau stirbt an Haltestelle Bermudadreick – Wer ist die unbekannte Tote?

Das erste Foto aus NRW stammt von einer Überwachungskamera. Das nun veröffentlichte Foto zeigt die Frau deutlicher. ACHTUNG: Folgender Link führt auf die Fahndungsseite der Bochumer Polizei. Das Foto könnte verstörend wirken und empfindsame Menschen schockieren. Das Foto der Unbekannten ist hier zu finden: https://polizei.nrw/fahndung/78873

Rubriklistenbild: © Daniele Giustolisi/RUHR24

Mehr zum Thema