Feuerwehr im Einsatz

Bochum: Hunde-Besitzerin unterläuft schlimmer Fehler in Fahrstuhl - Feuerwehr kann nur staunen

Dieser Hund ist in Bochum fast einer Katastrophe entgangen.
+
Dieser Hund ist in Bochum fast einer Katastrophe entgangen.

Der Besitzerin eines Hundes ist in Bochum in einem Aufzug ein fataler Fehler unterlaufen. Die Feuerwehr Bochum staunte nicht schlecht.

Bochum – Das muss ein verstörendes Bild für die Feuerwehr Bochum gewesen sein! An einem Aufzug hängt ein Hund – scheinbar mitten in der Luft. Zuvor müssen sich dramatische Szenen in dem Gebäude in der Innenstadt ereignet haben.

Bochum: Besitzerin von Hund unterläuft fataler Fehler in Aufzug – Feuerwehr im Einsatz

Am Montagnachmittag (6. September) war eine Frau mit ihrem Hund in einen Fahrstuhl eines Gebäudes an der Massenbergstraße gestiegen. Jedenfalls hatte sie das vor. Denn als sich die Tür des Aufzugs im Kellergeschoss schloss, stand die Besitzerin des Hundes im und ihr Hund noch vor dem Aufzug.

Die Katastrophe nahm ihren Lauf. Der Fahrstuhl fuhr aus dem Kellergeschoss nach oben und zog den an der Leine befindlichen Hund immer weiter nach oben, bis er an der oberen Kante der Aufzugtür hing. Im Erdgeschoss stoppte die Besitzerin den Aufzug. Da hatte sie die letzten zehn Zentimeter Leine an der Hand und saß auf dem Boden des Aufzugs.

Hund in Bochum von Aufzug mitgeschleift – Feuerwehr im Einsatz

Ihr Hund hing derweil völlig verängstigt an der Aufzugtür. Hätte der Aufzug eine Etage höher nicht gestoppt, wäre die Sache für den Hund wohl schlimm ausgegangen.

Die Feuerwehr Bochum rettete diesen Hund aus seiner misslichen Lage.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr schnitten in der Folge das Geschirr des Hundes durch und befreiten das Tier aus der misslichen Lage. „Unverletzt konnte er danach der überglücklichen Besitzerin übergeben werden“, berichtet die Feuerwehr Bochum abschlißend.

Mehr zum Thema