Weihnachtsmarkt betroffen

Bochum führt Maskenpflicht in der Innenstadt ab sofort ein

Bochum Innenstadt Huestraße mit U-Bahn U35 und Kuhhirten Lichtinstallation
+
Bochum führt die Maskenpflicht wieder ein.

Die Stadt Bochum hat in der Corona-Pandemie die Maskenpflicht in der Innenstadt wieder eingeführt. Auch der Weihnachtsmarkt ist betroffen.

Bochum – Die Stadt Bochum (NRW) hat die Corona-Zügel wieder angezogen. Die Maskenpflicht gilt erneut im Bereich der Innenstadt.

Das geht aus einer Mitteilung der Stadt hervor, die am Montag (22. November) veröffentlicht worden ist. Die Maskenpflicht in der Innenstadt, inklusive Weihnachtsmarkt Bochum, gilt ab heute (Dienstag, 23. November) in der Zeit von 9 Uhr bis 22 Uhr. Dies sei in Absprache mit dem NRW-Gesundheitsministerium beschlossen worden (mehr News zu Corona in NRW bei RUHR24).

Bochum: Stadt führt Maskenpflicht wieder ein – Weihnachtsmarkt ist betroffen

Folgende Bereiche sind in der Innenstadt von der Maskenpflicht betroffen:

  • Gesamter Weihnachtsmarkt
  • Konrad-Adenauer-Platz
  • Kerkwege
  • Brüderstraße
  • Hellweg 1/2 bis 15/20
  • Grabenstraße
  • Schützenbahn
  • Pariser Straße
  • Harmoniestraße
  • Hans-Böckler-Straße
  • Brückstraße

Bochum: Nicht nur Maskenpflicht – Stadt bietet neue Impf-Angebote an

Zudem weist die Stadt Bochum darauf hin, dass das Impfzentrum im RuhrCongress ab Mittwoch (24. November) wieder eröffnet wird. Von Montag bis Freitag (11 Uhr bis 19 Uhr) und am Samstag (9 Uhr und 17 Uhr) können Menschen sich gegen Corona impfen lassen (mehr News aus NRW bei RUHR24).

Weiterhin können sich Menschen in Bochum auf dem Weihnachtsmarkt (Montag, Dienstag, Freitag und Samstag) in der Huestraße 17 zwischen 17 und 21 Uhr impfen lassen. Bochum eröffnet zudem drei weitere Impfstationen – Gesundheitsamt (25. November), Rathaus Wattenscheid (26. November), Bezirksverwaltungsstelle Süd (1. Dezember).